Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion

Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion (https://www.electronicattack.de/forum.php)
-   The Scene (https://www.electronicattack.de/forumdisplay.php?f=4)
-   -   GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus (https://www.electronicattack.de/showthread.php?t=82529)

ZaraPaz 12-03-2013 08:08

GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
DJs sollen ab 1.4.2013 jedes für ihr Set kopierte Stück einzeln melden und dafür 13 Cent abführen.

Die Musikverwertungsgesellschaft GEMA kassiert nicht nur Geld von Produzenten, die CD-und DVD-Master in Presswerke geben, und Sendern, Clubs und Geschäften, die Musik spielen, sondern auch für USB-Sticks und andere Medien, auf denen Musik gespeichert werden könnte, sowie für Computer und zahlreiche weitere technische Geräte. Ein Discjockey, der in einem Club ein Musikstück von einem USB-Stick mit einem Rechner abspielt, hat also bereits vier Mal dafür bezahlt. Nun will die GEMA noch ein fünftes Mal Geld von ihm.

Ab dem 1. April 2013 sollen Discjockeys nämlich jedes Stück, das sie von einer CD-Sicherungskopie oder einem Computer abspielen, einzeln bei der Verwertungsgesellschaft melden und dafür 13 Cent zahlen. Ausgenommen davon sind lediglich Tracks, die über von der GEMA anerkannte kostenpflichtige Portale wie iTunes oder Amazon auf den Rechner geladen wurden – aber auch nur dann, wenn sie direkt vom Computer und nicht von einem USB-Stick oder einer externen Festplatte kommen.

(...)

http://www.heise.de/tp/blogs/6/153830

verstaerker 12-03-2013 08:36

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
:trööt:

grekko 25-05-2013 09:21

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Scheißverein.....

escii 10-07-2013 12:51

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
http://www.heise.de/newsticker/meldu...n-1914292.html

chris van oz 15-07-2014 16:40

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
oh misst auf meinem op-1 kann ich ja auch musik speichern. und auf meiner uhr. fuck sogar in tesafilm lässt sich über laser technik musik speichern. ich würd sagen das beste wäre doch das wir alle der gema uneingeschränkten zugriff auf unsere konten gewähren und sie sollen einfach nach belieben abbuchen. ganz pauschal. etwa 2/3 vom guthaben. das andere 1/3 zaheln wir dann noch der GEZ und dann ist jut.

da kann man nur den kopf schütteln (und dagegen aktiv vorgehen)

blocked_user 15-07-2014 17:30

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Zitat:

Zitat von grekko (Beitrag 480754)
Scheißverein.....

Ich verstehe irgendwie euren Unmut nicht, besonders deshalb nicht, weil hier ja überwiegend Musiker sind.

Das die GEMA überall und überzogen in Clubs und Kneipen abkassiert ist und jetzt auch an DJs geht mag zwar unschön erscheinen, es ist aber doch nur eine logische Konsequenz.
Euer Herumgemecker kommt doch nur daher, da ihr nicht in diesem Verein seid und das ihr eure Verwertungsrechte selbst behalten habt.
Dafür kann die GEMA auch nichts.
Das der Verteilungsschlüssel absoluter Käse ist stimmt, dennoch bekomme ich deutlich mehr von diesem Kasperverein, als ich einbezahle und würde ich dort austreten, dann wäre das Geld auch noch weg.
Die böse GEMA sorgt also dafür, das ich als Musiker meine Flocken bekomme, von denen ich schließlich ja auch leben muss und es wäre völlig blöde von mir, ganz auf meinen "Lohn" zu verzichten.
Okay, für Hobbymucker mag das ja vielleicht anders aussehen.
Warum soll die Gema denn nicht kassieren, wenn jemand u. a. mit meiner Arbeit Geld verdient? Sind alle GEMA organisierte Musiker das Wohlfahrtsamt?
Jedem ist doch freigestellt, seine eigene Musik zu produzieren, wer die Leistung von anderen in Anspruch nimmt und kommerziell ausschlachtet, der soll doch auch dafür bezahlen.

Starkstrom 15-07-2014 18:00

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Zitat:

Zitat von Moogman (Beitrag 508749)
Warum soll die Gema denn nicht kassieren, wenn jemand u. a. mit meiner Arbeit Geld verdient? Sind alle GEMA organisierte Musiker das Wohlfahrtsamt?
Jedem ist doch freigestellt, seine eigene Musik zu produzieren, wer die Leistung von anderen in Anspruch nimmt und kommerziell ausschlachtet, der soll doch auch dafür bezahlen.

Das sehe ich - obwohl kein Mitglied - genauso... :schritty:

chris van oz 16-07-2014 21:29

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
kumpel von mir war auch in der gema der meinte das er keinen cent bekommen hat. was ist dann da falsch gelaufen?

escii 16-07-2014 21:57

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
So ziemlich alles, wenn ich selbst für meine paar VÖ`s bei Terrorcomps von 96-98 3000 eingezogen habe (DM). Musste aber Deine Werke auch anmelden. Erst wenn Du die Werke genehmigt bekommst, dann macht die GEMA auch Rechte geltend. Am Schönsten ist zumindest damals noch irgendwas mit Film gewesen. Selbst beim D-Movie bei 10 Sek. bekam man einen netten Obulus. Dürfte aber heute in der Tat viel komplizierter sein, erst recht, wenn Du Promos auf irgendwelchen Grauportalen fährst.

chris van oz 16-07-2014 23:05

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
ich denk ich lass die finger auch weiterhin von der GEMA. blick sowieso net mehr durch :D

blocked_user 17-07-2014 01:22

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Zitat:

Zitat von chris van oz (Beitrag 508888)
kumpel von mir war auch in der gema der meinte das er keinen cent bekommen hat. was ist dann da falsch gelaufen?

er hatte es wahrscheinlich nicht angemeldet. Was eigentlich ziemlich dumm ist und verjhält sich ähnlich, als wenn jemand eine Leistung erbringt und dann keine Rechnung schreibt.
Die GEMA macht ja nichts anderes, als deine Rechte zu vertreten, sie kassiert also nur die Kohle für deine Musik und dazu muss sie natürlich auch wissen, wo du aufgetreten bist oder welche Songs von dir komponiert wurden. Dafür gibts diverse Meldezettel.

chris van oz 17-07-2014 13:03

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Zitat:

Zitat von Moogman (Beitrag 508901)
Die GEMA macht ja nichts anderes, als deine Rechte zu vertreten, sie kassiert also nur die Kohle für deine Musik und dazu muss sie natürlich auch wissen, wo du aufgetreten bist oder welche Songs von dir komponiert wurden. Dafür gibts diverse Meldezettel.

hm ich verstehe. jetzt hab ich aber gestern mal meinen vertrieb angeschrieben und gefragt ob die mir da bissle weiter helfen können und die schrieben wie folgt:


Zitat:

Hallo Chris,

Es kommt immer darauf an was speziell Du vor hast.
Grundsätzlich brauchst Du die GEMA nicht wenn du bei uns veröffentlichen möchtest.
Falls du Allerdings einen Label Code benötigst für diverse Abrechnungen, dann müsstest Du in dem Fall die GEMA Kontaktieren.

Wenn Du über Feiyr veröffentlichen möchtest, dann muss Dein Label nicht Gewerblich angemeldet werden.
Du kannst dir einfach einen beliebigen Label Namen aussuchen und auch schon bei uns los legen.

Im Allgemeinen benötigst Du die GEMA nicht um bei uns veröffentlichen zu können.

Falls Du noch weitere spezielle Fragen hast, dann kontaktiere doch bitte die GEMA.
Wir haben leider nicht das genaue Hintergrundwissen, da wir nicht im engen Kontakt mit der GEMA stehen.


Viele Grüße!

k-stone 17-07-2014 13:18

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Tja, die GEMA ist einfach ein Treuhänder, dem Du, als Musiker den Auftrag erteilst, Deine Tantiemen einzutreiben. Wenn Du das machst, tut die GEMA das ohne Rücksicht auf Verluste. Da werden keine Gefangenen gemacht.

Das führt dann manchmal zu aberwitzigen Situationen. Wenn Du z.B. als Musiker Deine Stücke auf Deinem eigenen, dafür gegründeten Label veröffentlichst, treibt die GEMA bei Dir als Label für Dich als Künstler ein.

Genau das gleiche, wenn Du als GEMA Künstler selbst ein Konzert organisierst.

Allerdings kriegst Du als Musiker/Urheber nicht genau das raus, was Du als Label, oder Veranstalter eingezahlt hast, weil es findet eine krasse Umverteilung der Tantiemen nach oben statt. Das bestimmen die ordentlichen Mitglieder. Du bist aber erst einmal nur angeschlossenes Mitglied, dann vielleicht ausserordentliches, und wenn Du dann als ausserordentliches Mitglied 5 Jahre lang mindestens 30.000 € eingenommen hast, kannst Du ordentliches Mitglied werden.

Sprich: Du spielst, Bohlen, Bap, Wildecker Herzbuam und die Stones kriegen da auch was von.

Gregor 17-07-2014 13:31

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Zitat:

Zitat von Moogman (Beitrag 508749)
Ich verstehe irgendwie euren Unmut nicht, besonders deshalb nicht, weil hier ja überwiegend Musiker sind.

Das die GEMA überall und überzogen in Clubs und Kneipen abkassiert ist und jetzt auch an DJs geht mag zwar unschön erscheinen, es ist aber doch nur eine logische Konsequenz.
Euer Herumgemecker kommt doch nur daher, da ihr nicht in diesem Verein seid und das ihr eure Verwertungsrechte selbst behalten habt.
Dafür kann die GEMA auch nichts.
Das der Verteilungsschlüssel absoluter Käse ist stimmt, dennoch bekomme ich deutlich mehr von diesem Kasperverein, als ich einbezahle und würde ich dort austreten, dann wäre das Geld auch noch weg.
Die böse GEMA sorgt also dafür, das ich als Musiker meine Flocken bekomme, von denen ich schließlich ja auch leben muss und es wäre völlig blöde von mir, ganz auf meinen "Lohn" zu verzichten.
Okay, für Hobbymucker mag das ja vielleicht anders aussehen.
Warum soll die Gema denn nicht kassieren, wenn jemand u. a. mit meiner Arbeit Geld verdient? Sind alle GEMA organisierte Musiker das Wohlfahrtsamt?
Jedem ist doch freigestellt, seine eigene Musik zu produzieren, wer die Leistung von anderen in Anspruch nimmt und kommerziell ausschlachtet, der soll doch auch dafür bezahlen.


logische Konsequenz ist: Du blickst es nicht, aber das wundert mich nicht, solange die dein Ego pudern kommst du klar nee?

escii 17-07-2014 13:32

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Allerdings darf man dann auch die KSK nutzen oder?

Gregor 17-07-2014 13:34

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
oder den Buss

k-stone 17-07-2014 13:37

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Zitat:

Zitat von escii (Beitrag 508916)
Allerdings darf man dann auch die KSK nutzen oder?

Solange es die noch gibt, klares "JA" (Edit)---> solange Du nachweisen kannst, daß Du mit Deiner Kunst Deinen Lebensunterhalt bestreitest! Das ist auch nicht an einer GEMA Mitgliedschaft festgemacht.

Nochmal zu Klarstellung: ich habe nicht gesagt, daß ich die GEMA grundsätzlich Scheisse finde. Es gibt halt nur gerade für den "kleinen Musiker" eine Menge von aberwitzigen Situationen. Es gibt aber auch Möglichkeiten, da Geld herauszuziehen, die ich hier nicht öffentlich hinschreibe. Nur soviel: ich kenne "kleine Musiker", die viel Live spielen, die haben sich auch da ihre eigene Wohlfühlzone geschaffen, die sich irgendwie für sie rechnet.

Gregor 17-07-2014 13:56

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
viele Unternehmen zahlen nicht ihre Beiträge und so schrammt die KSK immer knapp an der Pleite vorbei.
Was das bedeutet für die Versicherten, wenn nix in der Kasse ist, kann sich jeder selber ausmalen.
im übrigen ist der durchschnittliche Jahresverdienst eines KSK Mitgliedes ca 14.000,- im Jahr(!)
Wo wir auch schon bei dem von K-stone hingewiesenen Punkt sind, offiziell haben alle nix in der Tasche,
nur durch ein paar Tricks wird es mehr in der Kasse.

Walther von der Vogelstange:

Das Volk ist dumm,
das macht der Kohl,
er bläht nur unterm Schurze;
den Kopf hingegen läßt er hohl.
So herrscht im Reich,
Ich sag: "Zum Wohl"!
- politisches Gefurze.

blocked_user 17-07-2014 15:27

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Zitat:

Zitat von k-stone (Beitrag 508914)
Allerdings kriegst Du als Musiker/Urheber nicht genau das raus, was Du als Label, oder Veranstalter eingezahlt hast, weil es findet eine krasse Umverteilung der Tantiemen nach oben statt. Das bestimmen die ordentlichen Mitglieder. Du bist aber erst einmal nur angeschlossenes Mitglied, dann vielleicht ausserordentliches, und wenn Du dann als ausserordentliches Mitglied 5 Jahre lang mindestens 30.000 € eingenommen hast, kannst Du ordentliches Mitglied werden.

Sprich: Du spielst, Bohlen, Bap, Wildecker Herzbuam und die Stones kriegen da auch was von.

Der Verteilungsschlüssel ist Käse, das bestreitet ja niemand. Es ist aber immer noch besser als nix.

blocked_user 17-07-2014 15:29

AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
 
Zitat:

Zitat von Gregor (Beitrag 508915)
logische Konsequenz ist: Du blickst es nicht, aber das wundert mich nicht, solange die dein Ego pudern kommst du klar nee?

Ach Schatzi, ich muss irgendwie davon leben und DU wirst mir meine Frühstücksbrötchen ja auch nicht bezahlen.
Egal wie doof dieser Verein auch sein mag, ich bekomme jedenfalls deutlich mehr Geld wieder raus, als ich dort einbezahle.
Und das ist kein erschlichenes Gerld, sondern verdientes.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz