Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion

Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion (https://www.electronicattack.de/forum.php)
-   Neue Musik (https://www.electronicattack.de/forumdisplay.php?f=15)
-   -   verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro] (https://www.electronicattack.de/showthread.php?t=106636)

verstaerker 09-10-2017 19:55

verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
im Sinne meiner guten alten Analogien Serie, gehts diesmal etwas mehr zur Sache





6 Minuten Maschinen-Getrommel , zerrende Leads und grungy Basslines

Psychotronic 09-10-2017 21:45

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Ich habe dein Posting mal so angepasst, dass der Link drin steht, statt dem Player, dann kann man zumindest noch zu SC rüber springen.

verstaerker 09-10-2017 22:55

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
fick dich SoundCloud ... erst muss ich bezahlen , das ihr content habt, dann macht ihr alle meine links der letzten Jahre kaputt? :finger:

Dabey 11-10-2017 09:32

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Aufgrund des klaren Rythmus und der Eingängikeit ist das seit längerem mal wieder ein Track von dir, den ich gerne bis zum Ende durchhöre.

Auch das Video ist dir wieder gut gelungen :yes:

verstaerker 11-10-2017 11:24

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
:lengleng:
hätte nicht gedacht , das ich mal deinen Geschmack treffe :D

Dabey 11-10-2017 11:36

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Doch, gelegentlich ;) Dein Sunday Morning Jam läuft hier auch immer wieder mal.

verstaerker 12-10-2017 10:41

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
den hier find ich passend für den mix!?

Audiohead 13-10-2017 09:16

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
...also aus meiner Sicht schon, weiss auch schon was ich am Anfang drüber laufen lassen kann ;)

Audiohead 13-10-2017 09:24

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Juut find ich das relativ komplexe Drumgeschepper in dem Track, den schrägen Leadsound mit der Spielweise aber nich "besonders",
wirkt für mich n bissl aufgesetzt.

Außerdem ist der Track klanglich diesmal nich soo juut in meinen Ohren.er wirkt untypisch verwaschen.

verstaerker 13-10-2017 09:51

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
danke fürs lauschen ...

du hast schon öfters die Spielweise bei mir kritisiert ... wenn ich ganz ehrlich sein soll, kann ich mir darunter ich wirklich was vorstellen ... in dem Fall hab ich halt ne Sequence in den Digitakt-Sequencer eingetippt. Was würde denn die Spielweise ausmachen oder was könnte man besser machen?
(der Sound ist übrigens aus ner Bd entstanden , die mir dann aber nicht mehr gefallen hat)

das Verwaschene kann ich mir gut erklären - zum einen hatte ich das Ding in 4h zusammengeklöppelt und wie man hört mit ner Menge Zerre gearbeitet - Sherman und Analog Heat
- da muss man schon n bisschen aufpassen das man nicht alles zu sehr verwäscht- aber hauptsächlich entsteht das wohl durch den Analog Heat -Einsatz - der zum einen wirklich stark verzerrt eingestellt war und mit dem Filter entstehen dann gegenüber dem Dry-Signal Phasenverschiebungen

klar , das geht besser - aber direkt schlimm find ichs auch nicht

Audiohead 13-10-2017 10:41

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Achwo, janz schlimm is janz was anners..so wars auch nich gemeint, vergleiche nur gerne
mit vorigen Trax von dir.

wegen der Spielweise: manchmal ist es die Kombi aus Sound, Tuning und Spielweise
die mich bissl stört, weil die Leadmelo bei mir, wenn man eh schon mit so sich länger
wiederholenden. Seq. arbeitet, nich "hängen bleibt.".

Helfen würde bissl Variation dabei, nich zuuuu viel aber vielleicht nicht was,
was es nich "langweiliger" macht.

Und wenn schon schräg, dann wärs schön wenn der Sound bemerkenswerter
wäre.

Ich mach gerne mal. n Beispiel. was ich da machen würde..über den Basistrack, hoffe
ich komm dazu.

Aber hey, nur meine 2ct, und weiss das es immer was zu verbessern gibt..nich nur bei dir,
mir.. und vielen anderen.

Audiohead 13-10-2017 10:43

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
btw.: inna U Bahn schreiben formatiert den Text janz toll 😊

Dabey 13-10-2017 10:47

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
...kann aber Tuch im Flugfeld pannieren...

Audiohead 13-10-2017 10:49

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Watt ? 😁

Dabey 13-10-2017 11:10

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Hab nur die Autokorrektur imitiert, kann ja mal Vorpommern.

Wie auch immer, ich finde das passt alles ziemlich gut zusammen in demTrack. Man könnte einen anderen Spannungsverlauf reinbringen, aber manchmal ist die Monotonie eben dein Freund...

verstaerker 13-10-2017 11:19

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Zitat:

Zitat von Audiohead (Beitrag 561801)
Achwo, janz schlimm is janz was anners..so wars auch nich gemeint, vergleiche nur gerne
mit vorigen Trax von dir.

wegen der Spielweise: manchmal ist es die Kombi aus Sound, Tuning und Spielweise
die mich bissl stört, weil die Leadmelo bei mir, wenn man eh schon mit so sich länger
wiederholenden. Seq. arbeitet, nich "hängen bleibt.".

Helfen würde bissl Variation dabei, nich zuuuu viel aber vielleicht nicht was,
was es nich "langweiliger" macht.

Und wenn schon schräg, dann wärs schön wenn der Sound bemerkenswerter
wäre.

Ich mach gerne mal. n Beispiel. was ich da machen würde..über den Basistrack, hoffe
ich komm dazu.

Aber hey, nur meine 2ct, und weiss das es immer was zu verbessern gibt..nich nur bei dir,
mir.. und vielen anderen.

danke .. Kritik von dir interessiert mich einfach, weil wir musikalisch oft auf einer Wellenlänge sind und du weisst wovon du redest

ich glaub ich weiß jetzt besser was du mit Spielweise meinst .... aber falls du mal Zeit für n Beispiel hast, wäre auf jeden Fall in interessant ... kannst ja n Stück aus meinem Track schneiden und was dazu spielen

ich denke ich sollte eher länge Sequenzen einspielen, statt nur 16 steps .. dann kommt das auch weniger steif

und ja der Sound ... die Art war schon was ich wollte, aber der DT bot mir dann keine weiteren Möglichkeiten ... (hallo Bandpass -Filter,wo bist du) - hätte vielleicht den S1 anwerfen sollen dafür

Audiohead 13-10-2017 11:36

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
[quote=Dabey;561806aber manchmal ist die Monotonie eben dein Freund...[/QUOTE]

absolut, kommt eben immer drauf an..

und Geschmackssache is auch immer drin, aber Tino weiss was ich meine schrieb er ja

Aber ne Gradwanderung ist es immer, zwischen interessant und bissl abwechslungsreich
und kaputt machend oversized Dudelheim™

Audiohead 13-10-2017 11:38

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Zitat:

Zitat von verstaerker (Beitrag 561807)
danke .. Kritik von dir interessiert mich einfach, weil wir musikalisch oft auf einer Wellenlänge sind und du weisst wovon du redest

ich glaub ich weiß jetzt besser was du mit Spielweise meinst .... aber falls du mal Zeit für n Beispiel hast, wäre auf jeden Fall in interessant ... kannst ja n Stück aus meinem Track schneiden und was dazu spielen

ich denke ich sollte eher länge Sequenzen einspielen, statt nur 16 steps .. dann kommt das auch weniger steif

und ja der Sound ... die Art war schon was ich wollte, aber der DT bot mir dann keine weiteren Möglichkeiten ... (hallo Bandpass -Filter,wo bist du) - hätte vielleicht den S1 anwerfen sollen dafür

:yes:

verstaerker 13-10-2017 11:52

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
Zitat:

Zitat von Dabey (Beitrag 561806)
manchmal ist die Monotonie eben dein Freund...

:yes:
daraus mach ich mir n T-Shirt

ZaraPaz 17-10-2017 02:57

AW: verstaerker "Analogie IV" [Industrial-Electro]
 
die synthline suggeriert nein intsch neun bis dann die glockentrommel hereinbricht.

es ist dann erfrischend alternativ peaktime industriell oder das andere genre da das mir gerade nicht einfällt, irgendwas mit maschinenfest und this morn omina in
vorform, d.h. rauer und der ursprüngliche analog drumcomputer rumpeldruck bliebt erhalten als sei man bei wu tang im dienst.
ja, natürlich gefällt das.

nicht so armseelig wack doch die druckstellen weggebügelt wie monolith das macht. dann trancifiept irgendwas in höhere gefilde. ja und dann schnarrt es auch rituell.
so 90s prodigy erlösungstanztempelline angedeutet während ein basshund subliminal durch den neu angebrochenen morgentau des trackendes knurrt.

eine spannende, spannungsgeladene atmo von extremer dichte und intensität zieht sich und mich durch gestreckte weiten. das macht geiel am ganzen körper.
unauffällig werden nach und nach einzelne elemente oder ganze elementgruppen aus dem arrangement entfernt, nach einer dezent eigenständigen manier.
die leise und dennoch omnipräsente, bescheidene andersartigkeit macht den besonderen, ganz besonderen charme dieses hypnothischen xerxes-taktik-aufbau"spiel"meisterwerkes auf. man wird durch stimmungen und spannungsfelder und -zentren gebeamt und gezwurbelt als wäre man zum kosmischen testobjekt ganzer dynastien von zauberkraftinhabegesellschatfen auserkoren, so als existierten unsere hiesigen vorstellung von zeit und raum garnicht.

so, hör ich mir gleich noch mal an, das war jetzt nur so der erste höreindruck...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:40 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz