Nachts sind alle Mulle grau. (Dosenfleisch Level: 0)   Zur Zeit sind 11 Besucher und 0 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: a standard "now playing" thread
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Software > Forum > Software >

Software Cubase, Logic und Konsorten.

Forum > Software > Forum > Software > Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
Antworten  |  Themen-Optionen
schwizzle
Registrierter Benutzer
Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von schwizzle
17-12-2017, 14:08

Ihr Leute,

ich überlege, auf Renoise zur Musikproduktion umzusteigen, aktuell nutze ich Ableton Live 9 Intro aber ich glaube, damit kann ich keine eigenen Instrumente erstellen? Wisst ihr da was? Bin gerade mal wieder sehr dumm ... Nutze meist dieselben Funktionen in Ableton, Preset, Einstellungen daran, einspielen, Mixing/ Mastering, fertig sind meine Mini-Kompositionen.

Will aber mal einen Schritt weiter und dachte an Renoise. Ist es für Einsteiger wie mich denn überhaupt geeignet? Wo wären noch Vorzüge gegenüber Ableton Live 9 Intro auffindbar?

Vor allem bin ich mit den Presets ziemlich am Ende. Aber könnte vielleicht noch über Plugins gehen, wie Tyrell!

Danke.
 
Registriert seit: Dec 2017
Beiträge: 8
schwizzle ist offline
schranz hans
audiosexuelle drecksau
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von schranz hans
18-12-2017, 21:05

was genau meinst du denn mit "eigene instrumente"?


__

Hauptsache Bumsen, Hauptsache laut.
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 7.574
schranz hans ist offline
escii
hat den Überblick
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von escii
19-12-2017, 18:24

Die Programme kannst Du so nicht vergleichen. Renoise ist halt ein Tracker. Das vertikale Arbeiten und die Herangehensweise unterscheiden sich schon recht deutlich. Probiere doch einfach mal die Demo aus. Mit der kannst Du ja schon viel machen.
Als Loop Production Tool ist es allerdings wenig komfortabel, da auch entsprechendes Timestrechting nur über zusätzliche Tools möglich ist.

2. Schwachpunkt ist allerdings die Latenzkompensation (greift nicht in jedem Fall und bei jeder Aufnahmesituation).

Aber der Tracker im Tracker über den Instrumenteneditor lässt viel Platz für Spielfreude, genau, wie die Effektketten, die du nicht nur über die Tracks, sondern auch über die Istrumente verhängen kannst. Auch die Metadevices lassen viel Möglichkeiten bzgl. Routing und Steuerung zu. Auch gelingen runde Automationskurven., was in Live schon schwerer zu realisieren ist.

Die VSTI-Performance ist allerdings nicht besonders. Hier sollte man nach Möglichkeit die Plux dann rendern. Und vergiss alles, was die Leute über Mastering schreiben. Wenn Du etwas laut haben willst, verdoppele die Spuren und lege noch nen Gain obendrauf.


"Unser Maschinenwissen tröstet uns nicht und Buddhas Worte geben uns kein neues Smartphone."
escii
hat den Überblick
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von escii
19-12-2017, 18:27

Schranzi verwendet übrigens Reaper. Auch ein toller Sequencer , den man nach seinen Wünschen übrigens modden kann, auch zu einer Art Live.


"Unser Maschinenwissen tröstet uns nicht und Buddhas Worte geben uns kein neues Smartphone."
schwizzle
Registrierter Benutzer
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von schwizzle
21-12-2017, 14:54

Na, genaaaaau, auf auf, die Demoversion zu laden. Reaper werde ich mir auch ansehen. Danke für eure Antworten. Mit eigenen Instrumenten meine ich die verschiedenen Sounds, mit denen ich einspiele. Eine Fläche, hi-hats, Bass, Glockenspiel oder so. Mit welchem Begriff arbeitet man denn dafür?
 
Registriert seit: Dec 2017
Beiträge: 8
schwizzle ist offline
escii
hat den Überblick
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von escii
22-12-2017, 02:33

Ist im Moment zu viel zu erklären für mich...aber Sampler vs. Rompler könnte zu Anfang dienlich sein...


"Unser Maschinenwissen tröstet uns nicht und Buddhas Worte geben uns kein neues Smartphone."
schwizzle
Registrierter Benutzer
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von schwizzle
22-12-2017, 05:44

Oki. Achte ich drauf. Danke!!!
 
Registriert seit: Dec 2017
Beiträge: 8
schwizzle ist offline
schranz hans
audiosexuelle drecksau
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von schranz hans
22-12-2017, 20:55


Zitat von schwizzle:
Mit eigenen Instrumenten meine ich die verschiedenen Sounds, mit denen ich einspiele. Eine Fläche, hi-hats, Bass, Glockenspiel oder so. Mit welchem Begriff arbeitet man denn dafür?

da hast du in ableton eigentlich schon alles was du brauchst (wenn ich mich recht erinnere, sind bei ableton schon einige instrumente dabei).
digitale instrumente kann man grundsätzlich in sampler und synthesizer unterteilen (es gibt auch hybride, aber lassen wir das erstmal aussen vor).

sampler füttert man mit soundschnippseln (samples), die dann verändert und abgespielt werden können, zb in verschiedenen tonhöhen. meist sind bei samplern schon voreingestellte samples dabei.

synthesizer (synths) hingegen erzeugen (synthetisieren, daher der name) den sound von grund auf. zb wird eine sägezahnwelle erzeugt mit einer frequenz, die der tonhöhe der taste auf der klaviatur, die man gerade drückt, entspricht. dann kann man zb mit dem eingebauten filter einzelne frequenzbereiche wegschneiden oder anheben, mit dem envelope-generator einstellen, ob der ton sofort in voller lautstärke beginnt oder langsam einfadet, wenn man eine note spielt. man kann alle möglichen parameter wie die tonhöhe, frequenz des filters, form der ausgangswelle und so weiter ändern und über die zeitachse hinweg modulieren. schon mit einem recht simplen synthesizer kann man eine schier endlose palette an sounds erzeugen.

mein tipp wäre, dass du dich also erstmal damit beschäftigst, wie ein simpler synthesizer funktioniert. wenn man das dann blickt, hat man auf einmal bedeutend mehr möglichkeiten - wenn du zb einen basssound haben willst, der so und so klingen soll, musst du nicht erst die voreingestellten sounds durchsuchen, um was zu finden, was so ähnlich klingt (wie das, was du haben willst) und dann auf gut glück an den reglern drehen, bis es noch ähnlicher klingt, sondern du kannst den sound gleich von grund auf selbst bauen (mit 1 bisschen übung geht das dann auch ziemlich schnell) und/oder voreingestellte sounds sehr schell deinen bedürfnissen entsprechend ändern.
ich guck gleich mal, ob ich da ein gutes tutorialvideo für finde.

vielleicht hast du aber auch gar keine lust auf den sounddesignaspekt (solls ja geben, obwohl das grad was vom geilsten an elektronischer musikproduktion ist), sondern willst einfach aus vorgefertigten sounds passendes aussuchen und daraus deine musik bauen. wenn das der fall ist, musst du auch dafür nicht extra die DAW wechseln. denn die voreingestellten sounds (bekannt als "presets" oder "patches", weiß nicht, ob das bei ableton auch so heißt) von synths und samplern kann man im normalfall exportieren/importieren, und es würde mich zb stark wundern, wenn es für die synths und sampler, die bei ableton dabei sind, nich online massig presets gäbe, die man runterladen und importieren kann. selbst wenn das nicht der fall ist, ist das noch kein grund, die DAW wechseln zu müssen, es gibt da nämlich noch was ziemlich geiles namens plugins. plugins sind synths, sampler und effektgeräte von drittanbietern, die man in quasi allen DAWs verwenden kann. die meisten plugins haben von werk aus ne große ladung an presets dabei. es gibt massig kostenlose plugins, von denen manche auch echt gut sind, und natürlich auch hi-end-kram zum kaufen. reaper zum beispiel (die DAW, die ich verwende), hat von werk aus quasi keine instrumente dabei, die lädt man sich selbst in form von plugins rein.
der am häufigsten genutzte pluginstandard heißt VST, ne kurze google-suche nach best free vst instruments und dann nach how to import vst plugins in ableton [+dein betriebssystem] kann dir da weiterhelfen.


edit: ah, ich hätte den eingangspost nochmal lesen sollen


__

Hauptsache Bumsen, Hauptsache laut.
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 7.574

Geändert von schranz hans (22-12-2017 um 21:00 Uhr).
schranz hans ist offline
schranz hans
audiosexuelle drecksau
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von schranz hans
22-12-2017, 20:58

https://www.delamar.de/musiksoftware...rsteller-2302/


__

Hauptsache Bumsen, Hauptsache laut.
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 7.574
schranz hans ist offline
schranz hans
audiosexuelle drecksau
AW: Wer von euch arbeitet mit Renoise? Vergleich mit Ableton Live 9 Intro
zitieren  | 
 
Benutzerbild von schranz hans
22-12-2017, 21:08

grad büsschn gegoogelt, scheinbar sind bei live 9 intro nur sampler dabei, keine synths... ich würd also erstmal mit plugins rumspielen, der tyrell ist da ne gute wahl (klanglich geil und guter funktionsumfang)


__

Hauptsache Bumsen, Hauptsache laut.
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 7.574
schranz hans ist offline
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ableton Live 4.01 – Software Sequencer [TEST] soundshifter Software 2 30-12-2013 16:26
Anfangsprobleme mit Ableton Live. Ozz Producer Lounge 9 09-08-2007 11:00
Ableton Live Movies [RS] krasserx Tutorials 1 25-03-2007 10:02
Ableton Live Lite 6 Enh. Edition (M-Audio) Aleski Software 0 17-11-2006 13:07
Reason und Ableton laufen nicht Synchron! anumberofnames Propellerhead Software 3 11-06-2005 12:04


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz