Hallo! Du zuckersuesses Luder du! (Dosenfleisch Level: 5)   Zur Zeit sind 16 Besucher und 1 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: BESTEN sample cds
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > The Scene >

The Scene Generelle Musik Diskussion. Absolute Off-Topic Themen bitte in die Hölle.

Forum > Musikproduktion > Forum > The Scene > Klassische EM der Berliner Schule
Antworten  |  Themen-Optionen
easymicha
Registrierter Benutzer
Question Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von easymicha
18-02-2006, 02:54

Hey,
was haltet Ihr von der so genannten Berliner Schule.
Wie zb. Klaus Schulze Tangerine Dream oder auch Michael Hoenig
die Mitte der 70er Jahre in waren oder aber auch Kraftwerk
um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Es sind ja sozusagen, die mit Gründer unser aller heutiger aktuellen MusikStyles.
Da kommt ja nicht mehr viel von denn rüber oder habe ich nur was verpasst?
Was meint Ihr ist die Klassisch EM tot?

Micha


wer schöner ist als ich - der ist geschminkt!
k-stone
naturbursche
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von k-stone
18-02-2006, 03:59

ich glaub, das ist nur noch was für ganz eingefleischte. tot würde ich nicht sagen. ich hab allerdings den eindruck es interessiert sich kaum noch jemand dafür.

viel gibts da nicht mehr. mir fällt jetzt in good old germany nur cue records ein, die labelmäßig die fahne noch hochhalten.


ENTWEDER DU SCHREIST HIER RUM ODER HÄLTST DICH RAUS!!!
NeonCoil
Fotoapparat
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 

18-02-2006, 10:29


Zitat von easymicha:
oder aber auch Kraftwerk
um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Kraftwerk zählen aber IMO nicht zur berlier Schule...
nullvektor
der,der der ist
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von nullvektor
18-02-2006, 11:28

im grunde genommen gibts das schon noch.nur sind die elemente in neue richtungen eingeflossen.hat sich also weiterentwickelt.wurde von anderen aufgegriffen und weitergeführt.wer den klassischen sound hören will kauft aufm wühltisch halt ne alte cd.



Zitat von verstaerker:
one timestretching a day, keeps the doctor away





http://www.bodyfunk.de
easymicha
Registrierter Benutzer
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von easymicha
18-02-2006, 12:40


Zitat von NeonCoil:
Kraftwerk zählen aber IMO nicht zur berlier Schule...

jo, ist mir so rein gerutscht - sorry.
--
Hmm, könnte man aber auch heute noch hören.
Wenn ich mir da cue records anschaue,
gibt ja anscheinend noch genügend neuveröffentlichungen.

Live EM gibt es ja auch noch:
EM Live

Also so schlecht finde ich die Musik nicht!? Klar ist Geschmackssache.
Die Schubladen Ambient, Trance, Drum and Bass
würden aber auch heute zur aktuellen EM passen - IMO


wer schöner ist als ich - der ist geschminkt!
NeonCoil
Fotoapparat
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 

18-02-2006, 12:58


Zitat von easymicha:
Also so schlecht finde ich die Musik nicht!?

Kann ich nur zustimmen...gerade von TD oder Schulze gibt es IMO schon einige zeitlos schöne Sachen. Wobei ich mit den Sachen von TD ab den frühen 80ern nix mehr anfangen kann.
Acidmoon
bye bye baby!
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 

18-02-2006, 13:09


Zitat von NeonCoil:
Wobei ich mit den Sachen von TD ab den frühen 80ern nix mehr anfangen kann.

Ich kann generell mit Synthesizergedudel nix mehr anfangen!
Nur Sampling macht froh! Und zur Not kann man ja Synthesizersounds samplen!
 
Beiträge: n/a
NeonCoil
Fotoapparat
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 

18-02-2006, 13:11


Zitat von Acidmoon:
Und zur Not kann man ja Synthesizersounds samplen!

In ein paar Jahren wird das Dank DRM & Co. KG vielleicht nicht mehr gehen
Acidmoon
bye bye baby!
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 

18-02-2006, 13:18

Dann gibbet Synthesizer, die ständig onlione sein müssen und man muss jedes preset via Challenge-Kot erst freikaufen!

Ich hab vorgesorgt
Andere ham die Bude voller Synths, ich hab viele Rechner...
 
Beiträge: n/a
NeonCoil
Fotoapparat
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 

18-02-2006, 13:19

So siehts aus
Fetz
bye bye baby!
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 

18-02-2006, 13:27


Zitat von Acidmoon:
Nur Sampling macht froh!

Fanantiker der schwingenden Masse oder was? Nur ein Ton aus reinen, echten Elektronen ist ein guter Ton !
Sonst kann ich ja gleich mit dem jammern gefolterter Stahdrähte 'Musik' machen.

Zitat von Acidmoon:
Und zur Not kann man ja Synthesizersounds samplen!

OK, das kann man im Notfall durchgehen lassen.
 
Beiträge: n/a
k-stone
naturbursche
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von k-stone
18-02-2006, 14:23

klar kann man das heute noch hören

ich erinnere zum beispiel an das phelios liveset auf der ea party III das imo eindeutige em eiflüsse aufweist.

da gibt´s das Aliens Project die ich viel zu lange nicht mehr hier gelesen habe. die haben die zeit ja quasi live mitgemacht und so nen schönen übergang in die neuzeit geschafft

und nicht zuletzt gibts nebula drone die ein tolles liveprogramm bieten und auch total liebe leute sind.

was allerdings drum´n bass mit berliner schule/em zu tun hat ist mir jetzt - bis auf den evtl. einsatz eines bösen flächensounds total unklar!?


zu den VÖ´s bei cue: soweit ich weis verkauft cue nur auf commi... meint in dem fall: die künstler dürfen die plattform benutzen... da kommen dann schnell ein haufen VÖ´s zusammen aber das ist dann weniger zu vergleichen mit VÖ´s eines labels das die prod kotzten trägt.

greetz, jo!



Zitat von easymicha:
jo, ist mir so rein gerutscht - sorry.
--
Hmm, könnte man aber auch heute noch hören.
Wenn ich mir da cue records anschaue,
gibt ja anscheinend noch genügend neuveröffentlichungen.

Live EM gibt es ja auch noch:
EM Live

Also so schlecht finde ich die Musik nicht!? Klar ist Geschmackssache.
Die Schubladen Ambient, Trance, Drum and Bass
würden aber auch heute zur aktuellen EM passen - IMO



ENTWEDER DU SCHREIST HIER RUM ODER HÄLTST DICH RAUS!!!
Moogulator
Telechinesin™
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Moogulator
18-02-2006, 15:17


Zitat von easymicha:
Hey,
was haltet Ihr von der so genannten Berliner Schule.
Wie zb. Klaus Schulze Tangerine Dream oder auch Michael Hoenig
die Mitte der 70er Jahre in waren oder aber auch Kraftwerk
um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Es sind ja sozusagen, die mit Gründer unser aller heutiger aktuellen MusikStyles.
Da kommt ja nicht mehr viel von denn rüber oder habe ich nur was verpasst?
Was meint Ihr ist die Klassisch EM tot?

Micha


Kraftwerk sind aus Düsseldorf, sie sind also keine Berliner Schule..
also, die klassische EM ist eigentlich schon eine sehr kleine Szene, aber es gibt sie noch.. Der Rückbezug ist allerdings etwas schizophren, wenn es um neue Musik geht, denn man wollte damals ja neue Visionen und Musik generieren.

Das haben einige auch getan, die moderne EM ist ansich heute ganz wo anders, was aber nicht heisst, das ich die alte EM nicht mögen würde..

Es gibt ja noch die "neue Berliner Schule" (au!!) , das sind Leute wie Bernd Kistenmacher etc.. Die Sachen sind einfacher, mehr Tragend.. ging bis in die 80er (spät) und mit Winfried Trenklers Schwingungen war auch die EM in den "underground" gegangen..

Es ist halt kein "Synthesizer" Fach mehr überall in den Läden, da die anderen Musiken ja nicht mehr ohne Synthesizer ist

Es gibt imo gute neue Vertreter, die das Erbe der alten Sachen antreten können, jedoch mit dem neuen Welten-Gedanken im Kopf..

Kraftwerk ist ein Klassiker, sie sind aber eher Erfinder des Synthpop / Technopop und Vorväter für div. DJ-Electro Szenen (Bambaataa...)
etc.. ganz andere Baustelle.. und anerkannt wichtç..


Ja! und mehr
 
Registriert seit: Dec 2002
Beiträge: 8.689

Geändert von Moogulator (18-02-2006 um 15:28 Uhr).
Moogulator ist offline
easymicha
Registrierter Benutzer
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von easymicha
18-02-2006, 18:30

@Moogulator
Aber hallo, du bist ja ganz schön weit Rum gekommen
http://www.elektro-kartell.de/ek/de/index.htm
http://www.consequence.info
und noch ein paar...

Klasse WebArbeiten (Schleimmmmm) nein wirklich, aber das weißt Du ja auch selbst.

Also ich bin kein Musiker, einfach nur ein interessierter Konsument.
Das mit den vielen verschieden Schubladen der Musikstyles habe
ich noch nie so richtig hin bekommen

Also ich habe so um 1986 das erste mal
Klaus Schulze: Timewind 1975 gehört - glaube die Platte hatte
da auch schon so hmm, 11 Jahre auf dem Buckel.
Ich fand´s geil, egal wie alt das Ding war.
Was macht den bitte die heutige EM Musik aus?
Oder was ist "neue Berliner Schule" (au!!!)

Sorry, wenn ich mich blöd anstelle


wer schöner ist als ich - der ist geschminkt!
Moogulator
Telechinesin™
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Moogulator
19-02-2006, 15:42

das mit dem genrezeug ist nicht so wichtig..

Berliner Schule ist so ein Begriff, er steht für die Step-Seq-basierten Sachen der 70er a la TD und Co. es gibt halt wiederholende Moog (und andere) Läufe..

in der "neuen" Schule gehts mehr um die 80er, da wars mehr Sweeps und keine Sequenzen - Akkorde halten, lang und viel Zeit.. es kam auch der Begriff "new age" auf, eher meditativ.. imo sind diese Sachen leider auch manchmal ein bisschen langweilig.. Beim meditieren hört man eh keine Musik

jo, es ist natürlich egal,.. aber diese Schubladen sind halt da..
hat meist historische Grunde und weil eben viele der Leute aus Berlin kamen..

Wie wärs mit neue Hürth-Kallscheuren-Westliche Schule mit Einflüssen der alten Holzmindener und Feuchtwangener GrundSchule™

Heute: Naja, Beats waren in der EM idR etwas unterbelichtet...
Die EM gliedert sich heute einfach eher dem BEgriff Ambient an, da gibts auch ein paar "Spielarten", die von irgendwelchen existierenden LEuten geprägt werden und von div. Musikmagazinen dann irgendwie eingeordnet werden..

ansich könnte man auch die Sachen auf Tonatom als Nachfolger bezeichnen.. Kopfhörermusik , quasi.. Aber heute eben mehr mit Mikrostrukturen und Frickelkram

Aber auch immernoch gibt es verschiedene GRuppen..
manche wollen die 70er wiederhaben, andere clonen halt altes zeug.. andere machen bewusst -musik oder ambient, space-night oder was auch immer..
das ist alles sehr klein und wenig bekannt.. es gibt halt keine szene für jede der sachen.. Jarre und Co kennt man noch heute, aber sicher nicht wegen der aktuellen Werke..

Damals wollte die EM gerne die "neue Klassik" sein.. aber auch den Anspruch haben ,wirklich neu zu sein.. daher ist es lustig, wenn einige "neue musik" machen wollen ,die nach 70ern klingt..
ansonsten kenn ich mich nicht so aus, das ich alles kennen würde..


Ja! und mehr
 
Registriert seit: Dec 2002
Beiträge: 8.689

Geändert von Moogulator (25-02-2006 um 16:28 Uhr).
Moogulator ist offline
easymicha
Registrierter Benutzer
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von easymicha
25-02-2006, 16:15

Okay, Danke Moogulator für die aufdröselung.
Richtig gut finde ich: "Hürth-Kallscheuren-Westliche Schule mit Einflüssen der alten Holmindener und Feuchtwangener GrundSchule™"
Habe noch einen schönen Link für alle die sich über die Verästelungen informieren möchten.
http://www.di.fm/edmguide/edmguide.html


wer schöner ist als ich - der ist geschminkt!
Moogulator
Telechinesin™
AW: Klassische EM der Berliner Schule
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Moogulator
25-02-2006, 16:29

achja, ishkur.. er scheint nun bei 2.5 zu sein..
hab aber nicht gefunden, was upgedated wurde seit 2.0


Ja! und mehr

Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz