Moin moin ihr Schuffis. Heute ist Gruppenkuscheln angesagt. (Dosenfleisch Level: 92)   Zur Zeit sind 35 Besucher und 4 angemeldete Benutzer online. Unter anderem: ENV(itre), k-stone, verstaerker   MarkMonitor liest gerade: "Mixcussion"
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > The Scene >

The Scene Generelle Musik Diskussion. Absolute Off-Topic Themen bitte in die Hölle.

Forum > The Scene > GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
Antworten  |  Themen-Optionen
Psychotronic
(シ)/
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von Psychotronic
27-05-2015, 02:33

Hmmm... das ist gar nicht so dumm. Das sollte man mal den C3S Leuten forwarden. Wobei, würde das nicht reichen wenn man dort ne CC Lizens angibt? Die Gema bearbeitet ja kein CC Zeug.

Allerdings ist das insgesamt ein Thema mit massiv tragweite. Die Amerikaner sind da inzwischen völlig anders drauf. Die sagen: "Stell den Kram ins Netz und wenn du gut bist kannst du auf Youtube an Werbeeinnahmen verdienen." Mach noch ein bissel Bandcamp und Spotify dazu und zieh einfach Aufmerksamkeit auf dich.

Sobald du genug Impact hast, finanzier deine Platten vorab über Kickstarter.

Damit sind Verwertungsgesellschaften und Vertrieb auf digitale Plattformen reduziert. Das ist ne Basis. Den Rest musste dir mit Bühnenpräsenz verdienen und genau da spielt das mit den Freistellungsanträgen wieder rein. Das ist dann halt noch ein notwendiges übel.

Insgesamt sehr spannend die aktuelle Entwicklung. Hier ein Diskurs mit Daten und spannenden Fragen dazu aus NYC:



(シ)// Reject all ambition to center yourself and find intuition. >> Homepage
 
Registriert seit: Aug 2002
Beiträge: 24.145
Psychotronic ist offline
ztughvdghj
bye bye baby!
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 

27-05-2015, 04:33


Zitat von charlybeck:
Würde das der Gema nicht passen, so müsste sie aber beweisen, dass jemand das Tag gefälscht hat,.

Ein ID3 lässt sich aber mühelos ändern. Genau damit argumentieren die. Man bekämpft auch nur ein Symptom. Dieses ganze Konstrukt namens GEMA-Vermutung muss weg - und vor allem deren Monopol. Und das geht nur, wenn es eine andere Organisation gibt. Wo wir wieder bei C3S wären.
 
Beiträge: n/a
k-stone
naturbursche
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von k-stone
27-05-2015, 10:42

Die sogenannte GEMA Vermutung ist im Urheberwahrnehmungsgesetz verankert. Solange § 13 UrhWG so, wie er niedergeschrieben ist, dasteht, ist die GEMA gesetzlich sogar dazu verpflichtet, das so zu machen. Ob da ein ID3 Tag was dran ändert, wage ich mal schwer in Frage zu stellen.


ENTWEDER DU SCHREIST HIER RUM ODER HÄLTST DICH RAUS!!!
charlybeck
Registrierter Benutzer
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von charlybeck
29-05-2015, 05:32


Zitat von k-stone:
Die sogenannte GEMA Vermutung ist im Urheberwahrnehmungsgesetz verankert. Solange § 13 UrhWG so, wie er niedergeschrieben ist, dasteht, ist die GEMA gesetzlich sogar dazu verpflichtet, das so zu machen. Ob da ein ID3 Tag was dran ändert, wage ich mal schwer in Frage zu stellen.

Also ich weiss jetzt nicht ob "Gema-Vermutung" = "Beweislastumkehr"

Die Beweislastumkehr ist deshalb eine Umkehr, weil nach geltendem Recht eigentlich die Gema beweisen/belegen müsste, dass es ein Gema Titel ist. Eigentlich könnte sie das Problemlos tun, denn sie kennen ja ihre Stücke. Weil es aber Schlawiner sind, geht man davon aus, dass es immer Gema Titel sind, solange man das Gegenteil Beweist. Die Beweislast liegt also nicht mehr bei Gema sondern beim Nutzer. Deshalb ja Beweislastumkehr.


Zitat von Salz:
Ein ID3 lässt sich aber mühelos ändern. Genau damit argumentieren die.


Alles lässt sich fälschen, die Frage ist nur, wie aufwendig es ist, ein "Gema-Free-Tag" zu fälschen. Aber auch das könnten Sie mühelos mit etwas Technick beweisen, sie kennen ja ihre Titel. Fälschen wäre eine Straftat. Wenn wir jetzt dann bei der Beweislastumkehr für straftaten sind, dann schlägts aber 14. Regulär ist jemand unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist. Wie schwer es ist, schuldig zu werden ist absolut pieps egal.
 
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 387

Geändert von charlybeck (29-05-2015 um 05:47 Uhr).
charlybeck ist offline
charlybeck
Registrierter Benutzer
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von charlybeck
29-05-2015, 05:34


Zitat von Psychotronic:
Hmmm... das ist gar nicht so dumm. Das sollte man mal den C3S Leuten forwarden. Wobei, würde das nicht reichen wenn man dort ne CC Lizens angibt? Die Gema bearbeitet ja kein CC Zeug. ]

CC steht ausser Frage denn ich glaube cc vertreiben die Shops nicht. Ich würde es gerne sehen, dass Tracks von Beatport und Co mit GEma frei markiert sind. Wenn Du welche von den C3s leuten kennst kannst du gerne weiterleiten.
 
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 387
charlybeck ist offline
charlybeck
Registrierter Benutzer
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von charlybeck
29-05-2015, 05:41


Zitat von k-stone:
Ob da ein ID3 Tag was dran ändert, wage ich mal schwer in Frage zu stellen.

Das wage ich nicht. Beweislastumkehr für Straftaten wäre fatal. Wenn auch nicht verwunderlich bei den regierenden Psychopathen. Der Trend mit Pauschalüberwachung geht ja schon in die Richtung und die Ami-Oberpsychopathen verzichten ja für Folter und Inhaftierung mittlerweile auch auf ein ordentliches Verfahren. Hab im vorletzten Post das mit der Beweislastumkehr für straftaten näher angeführt.


Zitat von Psychotronic:
Die Amerikaner sind da inzwischen völlig anders drauf. Die sagen:

Dass die Amis mit ihrem fair-use grundsatz so eingestellt sind ist ja ausnahmsweise mal was sympathisches aus der transaltantischen ecke.
 
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 387
charlybeck ist offline
ztughvdghj
bye bye baby!
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 

29-05-2015, 09:45


Zitat von charlybeck:
Alles lässt sich fälschen, die Frage ist nur, wie aufwendig es ist, ein "Gema-Free-Tag" zu fälschen. Aber auch das könnten Sie mühelos mit etwas Technick beweisen, sie kennen ja ihre Titel.

Ja, es wäre für die öffentlich-rechtswidrigen Staatssender auch einfach, ihren Schrott einfach zu verschlüsseln. Aber dann gibt's weniger Geld. Und das ist auch der Punkt bei der GEMA:
 
Beiträge: n/a
k-stone
naturbursche
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von k-stone
29-05-2015, 10:14


Zitat von charlybeck:
Also ich weiss jetzt nicht ob "Gema-Vermutung" = "Beweislastumkehr"

Die Beweislastumkehr ist deshalb eine Umkehr, weil nach geltendem Recht eigentlich die Gema beweisen/belegen müsste, dass es ein Gema Titel ist. Eigentlich könnte sie das Problemlos tun, denn sie kennen ja ihre Stücke. Weil es aber Schlawiner sind, geht man davon aus, dass es immer Gema Titel sind, solange man das Gegenteil Beweist. Die Beweislast liegt also nicht mehr bei Gema sondern beim Nutzer. Deshalb ja Beweislastumkehr.




Alles lässt sich fälschen, die Frage ist nur, wie aufwendig es ist, ein "Gema-Free-Tag" zu fälschen. Aber auch das könnten Sie mühelos mit etwas Technick beweisen, sie kennen ja ihre Titel. Fälschen wäre eine Straftat. Wenn wir jetzt dann bei der Beweislastumkehr für straftaten sind, dann schlägts aber 14. Regulär ist jemand unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist. Wie schwer es ist, schuldig zu werden ist absolut pieps egal.

Wir sind da grundsätzlich schon zusammen. Allerdings ist die momentan gültige Rechtsprechung auf Grundlage dieses Gesetzes nun mal so, wie sie ist. Da kann man rumjammern, oder gegen klagen. Klagen macht aber keiner, weil die GEMA zu gute Anwälte bezahlen kann, und diejenigen, die sich teure Anwälte leisten könnten, profitieren in der Regel eher von diesem System.

Genau so sieht´s mit den MP3 Tags aus. Beispiel: wir haben uns früher immer unsere Ergüsse versiegelt per Einschreiben zugeschickt, weil wir meinten, dann könnten wir zur Not beweisen, von wem was ist. Es stellte sich aber auch da heraus, daß nicht derjenige Recht bekommt, der beweisen kann, sondern derjenige, der sich den/die teureren Anwälte leisten kann.

Ist nur eine Bestandsaufnahme meinerseits


ENTWEDER DU SCHREIST HIER RUM ODER HÄLTST DICH RAUS!!!
chris van oz
boing bumm tschak
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von chris van oz
30-05-2015, 10:39


Zitat von charlybeck:

Das heisst: Auf wiedersehen, du ecklige Beweislastumkehr.. Deshalb der Aufruf, eure Mp3s mit "Gema Frei" zu markieren.


Gute Idee zwar aber leider ist es so das ich die Dateien ja an den Vertrieb weiter leite und die machen das tagging dann. Sonst müsste ich ja meine Tracks selbst zum verlauf anbieten.... dann wär das möglich. Fragt sich ob sich der Aufwand dafür lohnt

Weiss eigentlich jemand wie ich einem Clubbetreiber eine reinwürgen kann? Hab vor knapp 3 wochen in nem Laden gespielt und der Typ hat mich nicht bezahlt. Nun hab ich mir überlegt das ich ihn evtl beim Finanzamt und der GEMA anzeige aber wie mach ich das am geschicktesten?


techno ...
 
Registriert seit: Jan 2007
Beiträge: 292
chris van oz ist offline
escii
is completely burnt down
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von escii
30-05-2015, 11:41


Zitat von chris van oz:
Weiss eigentlich jemand wie ich einem Clubbetreiber eine reinwürgen kann? Hab vor knapp 3 wochen in nem Laden gespielt und der Typ hat mich nicht bezahlt. Nun hab ich mir überlegt das ich ihn evtl beim Finanzamt und der GEMA anzeige aber wie mach ich das am geschicktesten?

Haste den Laden leer gespielt?


Das wird leider ziemlich schwierig, sofern die Veranstaltung angemeldet war. Wenn nicht, kann man genau den Punkt thematisieren und stellt sich 'ne Playlist mit dem who is who der Popgeschichte zusammen, die man für den Abend einreichte. Arbeitest Du denn ohne Agentur? Sonst könnte man über die ein Inkasso anstreben.


#nichtgutzuwissenundso

https://de.wikipedia.org/wiki/Tag_der_Erde

„Ich bin zu gut für diese Welt“. Wer hätte nicht schon einmal – oder tausendmal – diesen Gedanken gehabt? Wir sind alle viel zu gut. Wir bemühen uns ständig um unsere Arbeit, unsere Familie, unsere Mitmenschen, die Umwelt usw. Und trotzdem ist nur diese Welt dabei herausgekommen, die wir beim Blick aus dem Fenster oder in den Nachrichten sehen. Komisch, oder?
k-stone
naturbursche
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von k-stone
30-05-2015, 11:45


Zitat von chris van oz:

Weiss eigentlich jemand wie ich einem Clubbetreiber eine reinwürgen kann? Hab vor knapp 3 wochen in nem Laden gespielt und der Typ hat mich nicht bezahlt. Nun hab ich mir überlegt das ich ihn evtl beim Finanzamt und der GEMA anzeige aber wie mach ich das am geschicktesten?

Hast Du nen Gastspielvertrag mit dem Veranstalter gemacht? Wenn ja: Anwalt, wenn nein: lass es bleiben, lohnt den Stress nicht.

Ist immer ein zweischneidiges Schhwert. Wenn der Veranstalter drauf einsteigt, und überall herumerzählt, daß man mit dem Künstler schnell Probleme hat, wird schnell ne lose/lose Situation draus.

Bei Facebook gibt´s noch die Gruppe: https://www.facebook.com/Kuenstlergagen?fref=ts

Da kann man andere vor schlechten Veranstaltern warnen.


ENTWEDER DU SCHREIST HIER RUM ODER HÄLTST DICH RAUS!!!
chris van oz
boing bumm tschak
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von chris van oz
30-05-2015, 11:48


Zitat von escii:
Haste den Laden leer gespielt?

Im Gegenteil es war rappelvoll. Und dann kam er mir mit so nem blöden Spruch ja beim ersten mal gibts keine Gage. Gut mein ich denn ich war ja jetzt das 2. mal hier. Dann kam gar nix mehr. WIr haben dann noch mal per SMS geschrieben und da kam dann ja er wüsste nich wer ich bin und ich hätte die Falsche Nummer. Blöd nur das die Nummer auf der Webseite vom Club dick drauf steht als Kontakt!



Zitat von escii:
Das wird leider ziemlich schwierig, sofern die Veranstaltung angemeldet war.

Das zweifle ich mal stark an. Wer seine DJs nicht zahlt der Zahlt doch keine GEMA Gebühren!?


Zitat von escii:
Arbeitest Du denn ohne Agentur? Sonst könnte man über die ein Inkasso anstreben.

Ja ich mach das bisher immer selbst, aber ich hab ihm jetzt schon eine Rechung per Einschreiben mit Rückschein geschickt. Zahlbar in einer Woche. Zahlt er nicht schick ich das nem Anwalt der Eintreiben soll. Anzeigen bei der GEMA will ich den Sack trotzdem. Er hat nie eine Playlist von mir verlangt was ich gespielt hab... also hat er nix abgerechnet!?


techno ...
 
Registriert seit: Jan 2007
Beiträge: 292
chris van oz ist offline
escii
is completely burnt down
AW: GEMA reizt die Grenzen der Lebensferne aus
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von escii
30-05-2015, 12:18


Zitat von chris van oz:

Ja ich mach das bisher immer selbst, aber ich hab ihm jetzt schon eine Rechung per Einschreiben mit Rückschein geschickt. Zahlbar in einer Woche. Zahlt er nicht schick ich das nem Anwalt der Eintreiben soll. Anzeigen bei der GEMA will ich den Sack trotzdem. Er hat nie eine Playlist von mir verlangt was ich gespielt hab... also hat er nix abgerechnet!?

Mein Stand der Dinge ist bei sowas leider älter. ich musste bei meinen spärlichen Veranstaltungen eine Gemapauschale abdrücken, waren so 140 Tacken. Wenn man das nicht machte, konnte man ganz schnell viiieeeel mehr zahlen.

Agentur hätte halt den Vorteil, dass Du nicht selber zum RA rennen musst, und die schon den Nachweis einer kommerziellen Veranstaltung erbringen.


#nichtgutzuwissenundso

https://de.wikipedia.org/wiki/Tag_der_Erde

„Ich bin zu gut für diese Welt“. Wer hätte nicht schon einmal – oder tausendmal – diesen Gedanken gehabt? Wir sind alle viel zu gut. Wir bemühen uns ständig um unsere Arbeit, unsere Familie, unsere Mitmenschen, die Umwelt usw. Und trotzdem ist nur diese Welt dabei herausgekommen, die wir beim Blick aus dem Fenster oder in den Nachrichten sehen. Komisch, oder?
Antworten

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Gema und das Pro-Verfahren Psychotronic The Scene 102 08-09-2012 21:01
GEMA vs. CC Psychotronic The Scene 45 17-08-2010 22:38
Petition: Überprüfung der GEMA (Abrechnung/Verteilung) DBE The Scene 33 08-11-2009 17:27
GEMA freie Lizensierung redsnapper Fragen & Antworten 16 21-05-2006 21:23


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum