Nachts sind alle Mulle grau. (Dosenfleisch Level: 0)   Zur Zeit sind 77 Besucher und 0 angemeldete Benutzer online. Unter anderem:   MarkMonitor liest gerade: Street Art Pics
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > Producer Lounge >

Producer Lounge Das Forum für fortgeschrittene Produzenten.

Forum > Musikproduktion > Forum > Producer Lounge > Ableton Controller: APC40 oder Alternative
Antworten  |  Themen-Optionen
ende_neu
acid was my first love
Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von ende_neu
21-05-2010, 18:43

huhu^^

da ich plötzlich reich bin (nein spass, hab nur max 300tacken zur verfügung) möchte ich mir morgen beim lokalen synthiecenter einen controller für ableton kaufen.

ich habe 3 möglichkeiten:

1. APC40 (da müsst ich noch sparen)
2. APC 20 + Korg NanoControll
3. Novation LaunchPad + KorgNanocontroll

brauch schon die haptik von portis und fadern, daher bei 2 und 3 der kleine korgi als beigabe.
was ratet ihr mir? 2 und 3 wären bei 240euro/210euro und damit gleich zum mitnehmen...

danke schonmal für eure meinung!
Fetz
bye bye baby!
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 

21-05-2010, 19:08

Ich finde Fader ohne Motor komplett unbrauchbar und Knöppe ohne LED-Kranz und Parameterfeedback nur sehr begrenzt nützlich.
Die stehen eben immer falsch, und sobald du was anfasst, hast du irgendeinen Parameter in deinem Set irgendwie verstellt. Nicht wirklich das, was man sich davon verspricht.
Dafür können die Kontroller selber nur wenig, aber so lange die von irgendwelchen Softwarehanseln programmiert werden, die im wesentlichen nur die prinzipielle Funktion sicherstellen müssen - man soll halt jeden Parameter irgendwie auf den Knopp kriegen - hat das ganze wenig Nutzen.

Ich habe jedenfalls bisher nur 2 sinnvolle Verwendungen gefunden:
Viele Drehknöpfe 1:1 auf *einen* einfachen Synthie. (Bei mir BCR2000 auf Waldorf Pulse)
Motorfader in Mackieemulation an der DAW

Man kann die natürlich als fest zugewiesen Spielhilfen sehen (Knopp 1 = Filter vom Lead-Sound usw...). Dann sind das eher schon zu viele Knöppe (so viele kann man sich nicht merken) und es bleibt nervig, das jedes mal neu zuweisen zu müssen.

Jedenfalls scheinen mir so Controller doch in erstaunlich vielen Studios zum Staubfänger zu werden...
 
Beiträge: n/a
ende_neu
acid was my first love
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von ende_neu
21-05-2010, 19:46

der bcr ist mir auch schon ins auge gefallen... aber die pads für ableton fehlen mir da.
darsho
love is all you need
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von darsho
21-05-2010, 22:40

launchpad hat wie mir gesagt wurde keine velocity sensitivity. ist evtl. wichtig (???)

Kenne Ableton nicht gut aber Fader ohne Motor wie bei vielen Controllern angeboten sind imo auch total fürn popo.
Das BCF2000 / BCR2000 kriegste dauernd bei eBay für nen hunnie angeboten, wird viel verkauft. BCF2000 hat Motorfader.
Dazu was mit Pads (APC20 / Launchpad) hört sich doch nett an. Unter 300 kommste sicher weg dabei.

ich persönlich hab allerdings kein Ableton, kann wenig dazu sagen eigentlich .g.

Schwere Entscheidung, finde ich.
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 2.794

Geändert von darsho (21-05-2010 um 22:45 Uhr).
darsho ist offline
ende_neu
acid was my first love
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von ende_neu
22-05-2010, 07:13

das mit den fadern ist ein argument. na mal schaun, danke euch auf jeden fall!
nullpunkt
Registrierter Benutzer
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von nullpunkt
13-10-2010, 11:13

Ich habe sowohl Launchpad, als auch APC40. Der APC ist für mich zum wichtigsten Element geworden, das Launchpad verstaubt dagegen ein wenig und wartet auf einen Einsatz in einem musikpädagogischen Projekt mit ein paar Kindern, oder irgendwie sowas in dieser Richtung.

Also zum APC:

Ich finde das Teil grundsätzlich gut. Es macht einen sehr wertigen Eindruck, ist stabil, angenehm schwer, und die Bedienelemente sind gut verarbeitet. Die Clipmatrix ist natürlich der Hauptbestandteil, der bei mir zum Abfeuern von Songelementen verwendet wird - nicht mehr, nicht weniger. Die Fader sind für mich auch eher ne Beigabe, die meinetwegen auch entfallen könnten - ab und zu benutze ich sie aber doch für ne kleine Feinjustierung. Was ich nicht missen möchte sind die Encoder, die sich automatisch an die genutzen Instrumente und Effekte anpassen. Ich belege das Ganze immer so, dass ich mir vor eine Kette aus Instrumenten und Effekten ein Rack baue, auf dem ich die jeweils wichtigsten Parameter liegen habe und so schnell hier und da mal was schrauben kann. Für mich hat sich dieses Vorgehen als intuitive Heransgehensweise bewährt.

Hängt natürlich auch immer davon ab, wie man arbeitet und was man will...


In 30 Millisekunden währenden Perioden wird die Anarchie im Kopf gebündelt und die multimediale Ungleichzeitigkeit synchronisiert. Das Gehirn schnürt alle 30 Millisekunden ein Paket und sendet es dem Bewußtsein mit dem Absender “Jetzt”.

>>> „Leerheit ist Form, Form ist nichts anderes als Leerheit“ <<<
 
Registriert seit: Apr 2006
Beiträge: 96

Geändert von nullpunkt (13-10-2010 um 11:25 Uhr).
nullpunkt ist offline
Motone
atomstromlos
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von Motone
13-10-2010, 11:48

Launchpad kriegste derzeit beim großen T. als "second quality" für 119 EUR. Da sind ein paar LEDs leicht dunkler als der Rest, das wars schon. Ansonsten keine weiteren Mängel und volle Garantie. Dazu hab ich mir den Nocturn geholt. Ich finde dieses Automap ganz schick.


 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 3.591
Motone ist offline
schritt-macher
Boardknipser
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von schritt-macher
13-10-2010, 12:08


Zitat von ende_neu:
der bcr ist mir auch schon ins auge gefallen... aber die pads für ableton fehlen mir da.

Der BCR hat doch 16 Pads im oberen Bereich - damit lassen sich clips starten usw.


monosoma
Fotzenhobel
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von monosoma
13-10-2010, 12:32


Zitat von schritt-macher:
Der BCR hat doch 16 Pads im oberen Bereich - damit lassen sich clips starten usw.

den bcr hab ich mir auch angeschaut, bin dann aber beim ZeRO SL MkII von Novation gelandet. fand ich doch ne ecke schmucker


|
|
BUMST EUCH DOCH SELBER MIT EURER SCHEISSE

http://www.facebook.com/monosoma
ende_neu
acid was my first love
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von ende_neu
13-10-2010, 16:02

hab die apc40 ja nun seit ein paar monaten und ehrlich gesagt verstaubt sie jämmerlichst. für einen liveact definitiv essentziell, aber für produzieren in live OHNE max für live nonsens. wenn man das max hat ist sie sogar als step sequenzer zu gebrauchen.


Motone
atomstromlos
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von Motone
13-10-2010, 17:02

Im Sequencer.de-Forum verticken grad zwei ihre M4L-Lizenz für 180 bzw. 190€. Hab meine auch "gebraucht" erworben.


 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 3.591
Motone ist offline
nullpunkt
Registrierter Benutzer
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von nullpunkt
14-10-2010, 16:46


Zitat von ende_neu:
für einen liveact definitiv essentziell,

Geht definitiv auch mit anderen Controllern ... hat mir mal jemand gesagt.


Zitat von ende_neu:
aber für produzieren in live OHNE max für live nonsens.

Bei mir gehts lustigerweise


In 30 Millisekunden währenden Perioden wird die Anarchie im Kopf gebündelt und die multimediale Ungleichzeitigkeit synchronisiert. Das Gehirn schnürt alle 30 Millisekunden ein Paket und sendet es dem Bewußtsein mit dem Absender “Jetzt”.

>>> „Leerheit ist Form, Form ist nichts anderes als Leerheit“ <<<
 
Registriert seit: Apr 2006
Beiträge: 96
nullpunkt ist offline
ende_neu
acid was my first love
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von ende_neu
14-10-2010, 17:08


Zitat von nullpunkt:


Bei mir gehts lustigerweise

erleuchte mich, bitte!


ende_neu
acid was my first love
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von ende_neu
15-10-2010, 14:34

was denn nu, herr nullpunkt?


nullpunkt
Registrierter Benutzer
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von nullpunkt
19-10-2010, 17:02

Andersherum: Warum sollte es nicht gehen?

Oder alternativ: Bei einer musikalischen Herangehensweise die sich extrem am Dub orientiert, ist die Studio-Produziererei fast wie Live spielen. Meine Produktionsarbeit ist dabei wirklich fast wie eine Jam-Session. Vielleicht klingt meine Mukke deswegen auch so unprofessionell ... Du hast mir die Augen geöffnet.


In 30 Millisekunden währenden Perioden wird die Anarchie im Kopf gebündelt und die multimediale Ungleichzeitigkeit synchronisiert. Das Gehirn schnürt alle 30 Millisekunden ein Paket und sendet es dem Bewußtsein mit dem Absender “Jetzt”.

>>> „Leerheit ist Form, Form ist nichts anderes als Leerheit“ <<<
 
Registriert seit: Apr 2006
Beiträge: 96
nullpunkt ist offline
ende_neu
acid was my first love
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von ende_neu
19-10-2010, 18:21

das hab ich so gerne, erst maul aufreissen und dann sowas.


nullpunkt
Registrierter Benutzer
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von nullpunkt
19-10-2010, 19:13

Die Antwort war durchaus ernst gemeint...

Vielleicht beschreibst Du einfach mal, was Dich daran hindert den APC im Studioeinsatz zu benutzen, statt nur zu sagen, dass es nicht geht?


In 30 Millisekunden währenden Perioden wird die Anarchie im Kopf gebündelt und die multimediale Ungleichzeitigkeit synchronisiert. Das Gehirn schnürt alle 30 Millisekunden ein Paket und sendet es dem Bewußtsein mit dem Absender “Jetzt”.

>>> „Leerheit ist Form, Form ist nichts anderes als Leerheit“ <<<
 
Registriert seit: Apr 2006
Beiträge: 96
nullpunkt ist offline
nullpunkt
Registrierter Benutzer
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von nullpunkt
19-10-2010, 19:15


Zitat von motone:
Im Sequencer.de-Forum verticken grad zwei ihre M4L-Lizenz für 180 bzw. 190€. Hab meine auch "gebraucht" erworben.

Danke übrigens, hab da zugegriffen!


In 30 Millisekunden währenden Perioden wird die Anarchie im Kopf gebündelt und die multimediale Ungleichzeitigkeit synchronisiert. Das Gehirn schnürt alle 30 Millisekunden ein Paket und sendet es dem Bewußtsein mit dem Absender “Jetzt”.

>>> „Leerheit ist Form, Form ist nichts anderes als Leerheit“ <<<
 
Registriert seit: Apr 2006
Beiträge: 96
nullpunkt ist offline
ende_neu
acid was my first love
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von ende_neu
19-10-2010, 20:36

oh, da hab ich ma verquer gelesen. hab das mit dem stepsequenzer ohne max gemeint.

ehrliches sorry.

ja so zum produzieren mag es gehen, aber wie im oberen teil schon erwähnt machen sich motorfader doch deutlich besser. ich mag auch die vielen zuweisungsmöglichkeiten für die device und track controll dreherchens. hatte mir halt von anfang an diesen funktionsumfang versprochen den m4l bietet. ohne diesen wenigstens per patch oder was weiss ich nachgeliefert. mein fehler.

für deinen jam ansatz ist sie prädestiniert, right.


chris van oz
boing bumm tschak
AW: Ableton Controller: APC40 oder Alternative
zitieren  |  ip logged  
 
Benutzerbild von chris van oz
17-01-2011, 15:20

also ich hab auch das apc 40 und bin damit echt zufrieden. es is sehr praktisch das immer alle regler automatisch gleich zugeordnet sind. ein sahnehäubchen wären natürlich echt motorfader aber ich bin sicher das MK II wird bald kommen


techno ...
 
Registriert seit: Jan 2007
Beiträge: 298
chris van oz ist offline
Antworten

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Logic Pro 9 vs. Ableton Live 8 Reaktor Producer Lounge 11 03-04-2010 04:21
Mu - Ableton Live Controller for Lemur verstaerker Producer Lounge 4 22-03-2010 23:33
Ableton Live vs. Logic Studio Reaktor Software 22 29-01-2010 19:26
Biete Tausche Kore 1 gg Kore 2 Controller Fieldy Market 3 09-07-2008 16:55
Ableton 6 - MIDI Controller belegung pro VST Plugin speichern? Tripping.Jay Software 4 31-12-2006 18:02


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz