Einzelnen Beitrag anzeigen
Dabey
Registrierter Benutzer
AW: Heute macht man Micro-Alben | Infografik
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Dabey
30-08-2016, 17:19


Zitat von Moving.Moto:
Durch die eigeninitative Veröffentlichung via Internet können klassische Formate wie das Album fallen gelassen werden. Alben mit 12-15 Tracks sind prima für den audiophilen Hörer, aber für Soundcloud-Puplikum, die auf 128kb zwischen U-Bahn und Uni streamen braucht es diesen Aufwand nicht. In dieser Situation sind drei Lieder am Stück zu hören gangbarer. Also warum nicht darüber nachdenken?

Ich glaube einen ähnlichen Grund-Gedanken haben die Autoren von Berlin Tag & Nacht und ähnlichen Formaten... "für die Art von Publikum reicht das doch...".

Niemals würde ich unter diesen Aspekten Musik als Kunstform ansehen wollen. Niemals.

In welchem Format du deine Musik unter die Menschen bringst, kannst du jederzeit selbst entscheiden. Von mir aus auch als Micro-Album. Solang eine Idee bzw. Konzept dahinter steht ist das voll ok. Aber verkaufe dich nicht unter Wert.

PS: Auf Soundcloud höre ich am liebsten Live-Sets, da muss ich nicht so oft einen neuen Track wählen


 
Registriert seit: Mar 2016
Beiträge: 629
Dabey ist gerade online