Nachts sind alle Mulle grau. (Dosenfleisch Level: 0)   Zur Zeit sind 9 Besucher und 0 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: Mixtape - GoldenTicketTape
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > The Scene >

The Scene Generelle Musik Diskussion. Absolute Off-Topic Themen bitte in die Hölle.

Forum > Musikproduktion > Forum > The Scene > was soll ich mir zulegen (groovebox?)
Antworten  |  Themen-Optionen
schnurstracks
Registrierter Benutzer
was soll ich mir zulegen (groovebox?)
zitieren  | 
 

31-10-2003, 15:20

zuerst mal hallo!
(und vorweg: ich bin banause und anfänger)

folgendes:
seit einiger zeit bastle ich im reason herum, muss aber sagen, dass die anfängliche begeisterung ein bisschen verflogen ist. das program ist ausgezeichnet, keine frage, aber haptisch ist es nicht so toll, musik am computer zu machen. ich möchte regler drehen, und nicht ständig auf einen bildschirm klotzen, was ich eh den ganzen tag in der firma mache.

kurzum: ich denke daran mir ein gerät zu kaufen.
am liebsten wär mir ein kleines feines teil, das synth / drumcomputer / sequencer in einem ist.
ich möchte damit am sofa lümmeln und musik machen. und zwar nur mit dem einen teil*)

groovebox, werdet ihr sagen.
aber:
ich hab meine sorgen, ob ich mit grooveboxen die musik machen will die ich machen will. ich liebe die boards of canada. oder diese fragile gefirpse (und den rest auch) von múm. ich möchte jedenfalls eher langsame, atmosphärische sachen machen. herumexperimentieren. an sounds herumschrauben (auch an den drumsounds). effekte benutzen.

und jetzt stehe ich an. was wäre für mich interessant? habt ihr tipps?



*)
ok, ein gerät wär toll, aber 2 wären auch ok. ein synth und ein drumcomputer oder so. zb der korg microkorg + ?. oder die beiden korg electribe (die alten, also wo es einen synth und einen drumdings gibt). hauptsache klein, toller sound, leichte bedienung.
ob das jetzt neue geräte sind oder erst in ein paar monaten rauskommen oder nur mehr gebraucht zu bekommen sind. egal. bin für jeden tipp dankbar!
 
Registriert seit: Oct 2003
Beiträge: 4
schnurstracks ist offline
DBE
hardcore, baby

zitieren  | 
 
Benutzerbild von DBE
31-10-2003, 15:40

welcome at Ea erst mal!


dann zu deiner frage - vielleicht stöberst du im hardware-forum hier mal ein bischen rum. in vielen threads wirst Du hier Kommentare von Nutzern der 909 und anderen Gerätschaften finden, in denen Du erst mal einen ersten Eindruck bekommen kannst.

wenn es dir mehr um geile sounds geht, solltest du einen synth nehmen, wenn es Dir um drums geht, ist ein synth schon wieder auf verlorenem posten. grooveboxes an sich haben zb den nachteil, den badrain hier neulich ansprach, dass es klanglich problematisch sein kann, wenn man zum beispiel klare sounds möchte und einzelne spuren bearbeiten muss/will.

ich bin mir sicher,dass dir noch viele hier antworten werden - also erst mal big welcome!"


X X
audiojunkie
Ausweider und Hirnfresser
hallo...
zitieren  | 
 
Benutzerbild von audiojunkie
31-10-2003, 15:49

...willkommen erstmal !!!

Ich habe zwar noch nicht den totalen Durchblick, kann dir aber einen Link zu den momentan gängigen Grooveboxen geben:

http://www.netzmarkt.de/thomann/pcompare8.html

Hoffe, das Ding funzt auch...

Ich habe eine Yamaha RM1X, mit der man sicher schnell befriedigende Ergebnisse erzielen kann. Der Step-Sequencer ist schnell kapiert und erlaubt wirklich einfache Änderungen und intuitives Arbeiten. Später kann man, wie bei jedem Midi-fähigen Gerät, einfach die Sounds von externen Soundmodulen (Synthies usw.) nutzen und im Sequencer "verbauen".

Mit der Roland MC-505 kommt man als Anfänger bestimmt nicht so schnell klar, vor allem, wenn man mal schnell eine Idee umsetzen möchte (ging mir jedenfalls so).

Der macht schnell Spaß, stösst aber bei "Klangfetischisten" auf weniger Gegenliebe, da die Sounds qualitativ nicht in der Oberliga spielen, was einem Anfänger aber bestimmt nicht auffällt. Die Bassdrums/Kicks haben richtig Druck und sind in der Lage, jede Anlage zu zerlegen. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, es gibt genug andere, die eher auf Roland stehen, was wirklich auf die Anforderungen des Einzelnen ankommt.

Hier gibt es viele Profis, die dir sicher noch wesentlich mehr Einblicke und Tipps geben können als ich. Solltest du jedoch Fragen (aber bitte nicht zu sehr in die Materie..., ich bin kein Crack) zur Yamaha Groovebox haben, helfe ich sicher gern.


Ach ja, der EMX 1 von Korg soll gut fetzen, hier gibt es einige, die damit Erfahrungen gemacht haben, die melden sich bestimmt noch.

Also, viel Spaß noch

Audiojunkie


Signature-Load failed! Please reset your ****ing Computer
 
Registriert seit: Oct 2003
Beiträge: 563
audiojunkie ist offline
karmalard
Mike Litoris

zitieren  | 
 
Benutzerbild von karmalard
31-10-2003, 16:21

Hi & welcome!

hab selbst keine richtige "groovebox" nur einen alten yamaha RY30 Drumcomputer...

Akai haben ja einen recht guten Ruf und kürzlich auch was neues am start: MPC 1000! hier der link: http://www.akaipro.com/global/mpc1k/mpc1kfs.html

mit dem teil hätteste auf jeden Fall ein paar Neider gewonnen


...alles was ich wollte, war mein Soundteppich, der hat die Beatz erst so richtig schön gemütlich gemacht.

NOTWENDIGKEIT IST DIE PUFFMUTTER DER KREATIVITÄT!

ÆNTITAINMENT:
HOME | TWITTER | LAST.FM | MYSPACE | FACEBOOK | DEVIANTART | SOUNDCLOUD

UTOPIA:BANISHED:
HOME | LAST.FM | MYSPACE | BANDCAMP
audiojunkie
Ausweider und Hirnfresser
scheiße mann,...
zitieren  | 
 
Benutzerbild von audiojunkie
31-10-2003, 16:25

das sieht gut aus...


Signature-Load failed! Please reset your ****ing Computer
 
Registriert seit: Oct 2003
Beiträge: 563
audiojunkie ist offline
schnurstracks
Registrierter Benutzer

zitieren  | 
 

31-10-2003, 16:41

@audiojunkie
diesen link hab ich schon mal gehabt und dann einfach nicht mehr wiedergefunden. jetzt is er wieder da. supa. danke!


und auch danke für die anderen tipps! das akai-ding schaut mal interessant aus. werd ich mal durchlesen. und mich auch schlau was die anderen empfohlenen geräte hier betrifft.

bin übrigens vor kurzem auf das da gestossen: www.monomachine.com. das sieht ja toll aus. aber scheint nur ein synth zu sein (abgesehen davon ist es auch nicht gerade billig...)
 
Registriert seit: Oct 2003
Beiträge: 4
schnurstracks ist offline
WISSING
A D minor - R.I.P.

zitieren  | 
 
Benutzerbild von WISSING
31-10-2003, 18:39

hallo schnurstracks! willkommen bei ea!

zu einigen grooveboxen sind hier schon threads zu finden. die suchfunktion des forums sollte dir behilflich sein.



Zitat von Psychotronic:
und dann steht da einfach nur "Bitte warten"... für immer.

Acidmoon
bye bye baby!

zitieren  | 
 

31-10-2003, 22:24

HooHooo™

Dieser Thread könnte dich evtl. auch interessieren.

Der Little Korg ist nicht so teuer, hat nette Kritiken bekommen — ist aber keine Groovebox.
 
Beiträge: n/a
BADRAIN
CHAOS MEMBER

zitieren  | 
 
Benutzerbild von BADRAIN
01-11-2003, 00:03

Ich find es immer wieder prickelnd....

[size3]WELCOME ON BOARD[/size]



zu den Grooveboxen kann ich leider nur einen Tipp abgeben und der heißt Roland MC 909.
OK die kostet ne Menge Kohle, hat aber eine Menge zu bieten. Als erstes und ziemlich wichtig finde ich die "stand alone" Geschichte, also brauchst Du keinen PC um Musik zu machen.
Der eingebaute Sequencer wird vielen Ansprüchen gerecht und wird über Pattern programiert. Mich stört aber wiederum das ich keine Maus habe um die Pattern mal eben schnell zu kopieren und zu verschieben. Das ist recht mühselig. Aber ich lerne ja auch noch.
Ansonsten besitzt die Kiste einen eingebauten Synthesizer, einen Sampler, ein Masteringtool mit Kompressor, jede menge FX, einen Turntable Emulator, 2 D-Beam Controller und einen V-Link Anschluß. Ich arbeite seit 4 Wochen damit und bin bis jetzt mehr als zufrieden. Mehr Infos und gibt es bestimmt direkt bei Roland.

Zum antesten habe ich einen Track im .File Managment abgelegt, der komplett aus der 909 stammt

Es gibt bestimmt eine Menge guter Geräte und jeder hier hat auch sein persönliches Lieblingsgerät. Die Frage mußt Du Dir selber stellen, was will ich, dann findet sich auch das richtige hier



Mich kann man nicht beschreiben - Mich muss man erleben
http://www.badrain.de/music/BADRAIN-...SHINE_LIVE.mp3
/RYAN AIR
mell
Registrierter Benutzer

zitieren  | 
 
Benutzerbild von mell
01-11-2003, 11:36

Welcome!

Schau doch mal, ob du Infos zum Equipment von Boards of Canada & Co bekommst. In Interviews steht ja auch oft drin, welche Geräte am meisten benutzt werden, welche Vorlieben & Techniken die Artists haben usw.
Ich wollte mir schon vor einiger Zeit eine Equipmentliste von Boards of Canada besorgen, hab dazu aber leider nichts gefunden. Aber ich schätze mal, die haben das Studio voll mit Synths und allerhand geilem Zeug. Deswegen ist mein Spar-Tip für krasse Pads&FX: Spectrasonics Atmosphere

Für 300 Euro kriegst du ein Sammelsurium von Samples der besten Synthesizer. Das meiste davon ist sehr trippig ausgelegt und kann relativ flexibel kombiniert, abfiltert und moduliert werden. Relativ deshalb, weil man halt doch nicht die volle Kontrolle über die Klangerzeugung hat, aber für den Anfang ist das mehr als ausreichend. Für so eine Klangvielfalt, musst du auf der Hardwareseite zigtausend Euro ausgeben.

In Kombination mit einer MPC1000 macht das bestimmt gut Laune
 
Registriert seit: Feb 2003
Beiträge: 703
mell ist offline
Moogulator
Telechinesin™

zitieren  | 
 
Benutzerbild von Moogulator
01-11-2003, 13:05

moinsen!

grooveboxen: imo kannst du,wenn du BOC und andere warp leute nachempfinden willst nicht jede wählen.. imo wäre da etwas mit hoher auflösung und mit sinnvollem routing notwendig.. ich denke, da bleibts malwieder bei korgs etribes, ES1 oder sx,mx.. denn hier sind die rolls möglich,die schneller als das grid selber sind..
evtl die neue mpc 1000, die allerdings keinen lauflichtmode hat..

das geheimnis der pads ist mit sicherheit digitaler herkunft.
auch ist ein nord modular nicht falsch. er hat sehr stark die soundästhetik der warp-künstler in sich

wenn man dieserart musik machen möchte,würde ich nicht unbedingt mit presets und irgendwelchen sampling Cds rumeiern. das ist dann eher malen nach zahlen.. und man lern nicht viel..

bei sampling/digitalpads ist da eher kontakt oder sowas angeraten, v-synth, reaktor, etc..
ein fm synth wäre auch nicht verkehrt.. (was der nord aber auch schön erledigen kann)

bei autechre kenn ich das equipment, vorallem live
nord modular, nord lead , mac mit symbolic composer drauf..
auf der warp site gibts bilder
im studio sind natürlich noch andere sachen dabei.. div. analoge zB.. ich würde stark auf roland sh und ms20 tippen..

natürlich ist aber meine einstelluing eher die: man nimmt,womit man gut arbeiten kann.. ein GUTER synthesizer kann viel! und damit sind wir schnell bei einer ganzen menge von synthesizern,die man einsetzen könnte dafür..


Ja! und mehr
schnurstracks
Registrierter Benutzer

zitieren  | 
 

02-11-2003, 14:37

vielen dank für den freundlichen empfang hier!

noch eine frage:

die akai 1000 hat ja (wie Moogulator erwähnte) keinen lauflichtmodus. kann man auch ohne dem bequem drumloops erstellen?

und @ Moogulator:
hab ich das richtig verstanden das du meinst, dass sich electribe (sx) bzw. akai zwar gut für samples/drums eignen, aber für die synthsounds sich eher ein eignes gerät empfiehlt?

@mell: ich glaub ich hab mal ein interview mit BOC gelesen, wo sie sinngemäss gemeint hätten, sie wollen das nicht verraten mit welchem equipment sie arbeiten.
 
Registriert seit: Oct 2003
Beiträge: 4
schnurstracks ist offline
mell
Registrierter Benutzer

zitieren  | 
 
Benutzerbild von mell
02-11-2003, 15:19


ich glaub ich hab mal ein interview mit BOC gelesen, wo sie sinngemäss gemeint hätten, sie wollen das nicht verraten mit welchem equipment sie arbeiten.

Toll ... warum das denn?!? 50 Symphatiepunkte runter
 
Registriert seit: Feb 2003
Beiträge: 703
mell ist offline
schnurstracks
Registrierter Benutzer

zitieren  | 
 

02-11-2003, 16:50

so, hab jetzt nochmal gesucht (BOC).

"
What kind of special equipment do you use? I understand some of your machines are quite big. And you have something called the ‘Secret Weapon’?

If I told you what the Secret Weapon is, it wouldn’t be a secret weapon any more. We have more than one really. We use a mixture of old and new equipment. We don’t have lots of synths, we use hi-fi gear and other tricks to achieve our sound.
"

http://www.angelfire.com/on/pisd/intboc.html

ahm, was ist den hi-fi gear?
 
Registriert seit: Oct 2003
Beiträge: 4
schnurstracks ist offline
Moogulator
Telechinesin™

zitieren  | 
 
Benutzerbild von Moogulator
02-11-2003, 17:00


Original geschrieben von schnurstracks
vielen dank für den freundlichen empfang hier!

noch eine frage:

die akai 1000 hat ja (wie Moogulator erwähnte) keinen lauflichtmodus. kann man auch ohne dem bequem drumloops erstellen?

und @ Moogulator:
hab ich das richtig verstanden das du meinst, dass sich electribe (sx) bzw. akai zwar gut für samples/drums eignen, aber für die synthsounds sich eher ein eignes gerät empfiehlt?

@mell: ich glaub ich hab mal ein interview mit BOC gelesen, wo sie sinngemäss gemeint hätten, sie wollen das nicht verraten mit welchem equipment sie arbeiten.

lauflicht ist imo für rhy<thmus,besonder für grade exakte sachen ideal zum performen und basteln.. aber das mein persönlicher eindruck.. es gibt auch eine fraktion die auf die mpcs schwört! man KANN natürlich auch mit realtime only musik machen,einen step mode gibts ja auch, nur eben keinen mit lauflicht-classic a la tr808 etc..

etribes: nun, die sx ist samplebasiert und bietet für eine groovebox einiges features,die mx ist der synthesizer der electribes und bietet viele alternativen an, aber es sind allesamt einfrache modelle!! ich würde (mach ich auch!) daher bei grösseren gigs immer einen synthesizer mitführen..
sonst wird man auf die dauer was vermissen.. zB ADSR envs und so.. es gibt eine sehr einfache hüllkurve und so, was für live und so ausreicht,aber ich hab immer gern noch was zum soundschrauben.. vom nord mod zum microkorg zum andromeda wäre da alles mögliche tauglich.. und die etribe zusammen mit einem kleinen synthesizer ist auch klein genug,um sie mitzunehmen..

BOC: tja, das ist eine 80/90er haltung, einige bands denken,man würde dann ihren sound kopieren,wenn man das equipment kennen würde.. ansich finde ich das aber legitim,es nicht bekanntzumachen..

selbst bei mir wird mir immer mehr angedichtet,als ich wirklich hab.. das sehe ich aber als was gutes,denn es bedeutet ja,das man denkt,man bräuchte sehr viel kram um meinen kram umzusetzen.. so würd ich das auf BOC auch mal übertragen..

nur: nicht jeder der einen ms20 und nen powerbook hat klingt wie aphex twin *g*


Ja! und mehr
Motone
atomstromlos
AW: was soll ich mir zulegen (groovebox?)
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Motone
17-01-2011, 21:45

Ich stell mal die Machinedrum in den Raum... Kann auf jeden Fall mehr als nur Drums. Oder (wenns billitsch sein muss) die Roland MC-303. Die hat voll die authentischen Sounds aus den 90ern an Bord.


 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 3.593
Motone ist offline
Landschall
AAAWWW YYYYEEEEAAAAAA
AW: was soll ich mir zulegen (groovebox?)
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Landschall
17-01-2011, 21:46

gabs die zu der zeit des threads schon? 2003
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 11.184
Landschall ist offline
Motone
atomstromlos
AW: was soll ich mir zulegen (groovebox?)
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Motone
17-01-2011, 21:52

Da war die schon ultra-vintage...


 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 3.593
Motone ist offline
verstaerker
Schmutzfink
AW: was soll ich mir zulegen (groovebox?)
zitieren  | 
 
Benutzerbild von verstaerker
17-01-2011, 21:53


Zitat von Landschall:
gabs die zu der zeit des threads schon? 2003

speilt das eine Rolle? Das würde ja bedeuten, wenn ich heute etwas in diesem thread schreibe, steht das auch im Jahre 2003 da

übrigens gabs die erste Md schon 2001


EA Party XIII -2017 http://doodle.com/poll/yevqs4qhdsu9gkiq

Zitat von Cyberdroid & verstaerker:
wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren

Landschall
AAAWWW YYYYEEEEAAAAAA
AW: was soll ich mir zulegen (groovebox?)
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Landschall
17-01-2011, 22:43

ich meinte eher, dass es den user der die frage gestellt hat wohl gar nicht mehr hier im forum gibt

aber besser spät als nie antworten! vielleicht surft er nochmal vorbei und kann endlich seine entscheidung treffen

ja echt alt der kasten. aber wenn man so sieht war man der fisch. bei elektron (und fast allen anderen herstellern egal welcher geräte) kannste danach gehen das die zweite und dritte generation erst das volle potential bietet.
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 11.184
Landschall ist offline

Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz