Hallo! Du zuckersuesses Luder du! (Dosenfleisch Level: 14)   Zur Zeit sind 8 Besucher und 1 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: Hat jemand Erfahrung mit schalldämmenden Gardinen?
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > DIY >

DIY DIY or die?! Machs dir selber.

Forum > Musikproduktion > Forum > DIY > Reaktor: Problem mit Controller
Antworten  |  Themen-Optionen
schranz hans
audiosexuelle drecksau
Reaktor: Problem mit Controller
zitieren  | 
 
Benutzerbild von schranz hans
14-05-2016, 17:27

ich bau mir zur zeit ein liveinstrument in reaktor für meine noise-band. mircokorg als klaviatur, die drehknöppe und fader meines dj-controllers (reloop digital jockey 2 interface edition) für parameter. nu hab ich n paar probleme:

- wenn ich an das linke jogwheel komme, sendet das nen tiefen notenwert, was sehr upraktisch ist, weil man da eben leicht rankommt. keine ahnung, wie ich das deaktiviert bekomm. cool wäre, die jogwheels auf parameter mappen zu können, so dass man die für präzise parametereinstellungen verwenden könnte.

- auch sonst hab ich probleme mit notensignalen – wenn ich ne taste am microkorg gedrückt halte, kann es passieren, dass die sustain auf einmal abbricht, als würde ich die taste loslassen. hatte ich nicht, als ich nur den microkorg dranhängen hatte.

- der pitch-fader (son teil wie beim plattenspieler) auf der linken seite des controllers ist irgendwie fest auf tune gemappt (aber auf keinen tune-regler, den ich im instrument habe... wenn ich den fader benutze, höre ich nur, sehe aber nix) und auf den auf der rechten seite lässt sich gar nix mappen (also mit midi learn). wasn das fürn kack?

ach ja, als soundkarte hängt meine steinberg ur242 dran, an dessen midi-in der microkorg hängt. der reloopcontroller läuft über usb in den rechner.

bisher hatte ich computrer nicht wirklich als liveinstrumente genutzt, deshalb kenn ich mich mit dem ganzen usb-midi-kack noch nich würglich aus...


__

Hauptsache Bumsen, Hauptsache laut.
 
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 7.579

Geändert von schranz hans (14-05-2016 um 17:34 Uhr).
schranz hans ist offline
Zap!
's clippt nicht!
AW: Reaktor: Problem mit Controller
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Zap!
14-05-2016, 19:38


Zitat von schranz hans:
- der pitch-fader (son teil wie beim plattenspieler) auf der linken seite des controllers ist irgendwie fest auf tune gemappt (aber auf keinen tune-regler, den ich im instrument habe... wenn ich den fader benutze, höre ich nur, sehe aber nix) und auf den auf der rechten seite lässt sich gar nix mappen (also mit midi learn). wasn das fürn kack?

Pitchbender (PB) ist ein eigenständiges Midi-Kommando, also kein Controller (CC).
Daher fällt das aus dem CC-Lernmechanismus und ist der Tonhöhe (also praktisch als "Noten-Modifizierer") fest zugeordnet. Vermutlich kann man aber irgendwo global einstellen, welchen Bereich PB abdecken soll.
 
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 1.869
Zap! ist offline
Antworten

Stichworte
mehrere controler, midi, reaktor 6, usb-midi

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
evolution uc-33e Controler Midi Zuweisung ppks36 Computer und Technik 11 12-11-2010 22:03
wiimote as midi controler widy Hardware 2 13-12-2006 21:16
mackie controler problem ra-kane The Scene 1 05-12-2006 12:03
Reason2.5 & Edirol pcr-30 battle of controler. demon Software 10 22-02-2005 02:22


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz