Nachts sind alle Mulle grau. (Dosenfleisch Level: 18)   Zur Zeit sind 14 Besucher und 0 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: störsender - kopfkrank
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > Hardware >

Hardware Neuen Klangerzeuger am Start? Tips und Tricks.

Forum > Musikproduktion > Forum > Hardware > sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
Antworten  |  Themen-Optionen
kundenbetreuer
Registrierter Benutzer
sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 

23-03-2009, 22:14

habe hier so einige modifizierte drumcomputer rumliegen, die ich furchtbar gerne über einen sequenzer gleichzeitig ansteuern würde.
Wenn ich sie einfach über midi synchronisiere gibt es immer wieder timing-probleme. Außerdem nervt es mich mit mehreren geräten zu programmieren.
Lässt sich das über einfache sequenzer oder grooveboxen, wie z.b. der roland mc-303, verwirklichen oder stößt da auch allmighty midi an seine grenzen?

grüße!
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 26
kundenbetreuer ist offline
verstaerker
Schmutzfink
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von verstaerker
23-03-2009, 23:04

midi hat ne sehr begrenzte Bandbreite - da wirste immer wieder schnell an Grenzen stoßen

aber wenn du ein Midi-Interface mit mehreren ports hast gehts schonmal besser und dann die maschiencehn von einem dedizierten Hardware-Sequencer ansteuerst

ne Machinedrum oder Monomachine kann das sehr gut


EA Party XIII -2017 http://doodle.com/poll/yevqs4qhdsu9gkiq

Zitat von Cyberdroid & verstaerker:
wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren

Landschall
AAAWWW YYYYEEEEAAAAAA
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Landschall
23-03-2009, 23:15



alle geräte auf dem bild werden von der mono gesteuert!

und das timing is wirklich ideal!

und das handling is total easy, ich würde dir auf jeden fall zur monomachine (machinedrum wird ähnlich sein, leider hatte ich noch nie eine in den fingern) raten, da hast du ne spitzen groovebox und n 1A sequencer in einem!

und das beste is, du kannst 6 tracks midi sequencen und parallel dazu die 6 tracks der mono nutzen!

alles in allem hast du dann theoretisch 12 synths
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 11.184
Landschall ist offline
kundenbetreuer
Registrierter Benutzer
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 

25-03-2009, 01:05

hab schon öfter mit der machine drum geliebäugelt. schönes ding.
wird aber wohl n traum bleiben. sprengt meinen finanziellen rahmen.
hamburgs mieten sind teuer.
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 26
kundenbetreuer ist offline
tomashaas
abstrakter Sondermull
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von tomashaas
25-03-2009, 01:32

geht auch wie verstärker schon meinte mit nem midi interface und deinem sequencer.
einfach dann im sequencer midi out anwählen + midi kanal und gut ist.


kundenbetreuer
Registrierter Benutzer
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 

25-03-2009, 22:17

ok! empfehlungen für ein midi-interface?
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 26
kundenbetreuer ist offline
kundenbetreuer
Registrierter Benutzer
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 

25-03-2009, 22:50

uff. momentan sinds 3. durchaus möglich dass 1-2 mehr werden.
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 26
kundenbetreuer ist offline
tomashaas
abstrakter Sondermull
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von tomashaas
25-03-2009, 22:54

würde dir ein midiman 4x4 langen (4midi ins und 4outs)?
ca. 40-60 euro auf evilbay.


kundenbetreuer
Registrierter Benutzer
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 

25-03-2009, 23:17

hm, auch wenn ich mich jetzt komplett als totaler noob oute;
das ding is doch ein usb-interface, sprich für computer-anwendung ausgelegt?
oder sprechen wir von einer einfachen midi-thru-box?
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 26

Geändert von kundenbetreuer (25-03-2009 um 23:28 Uhr).
kundenbetreuer ist offline
tomashaas
abstrakter Sondermull
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von tomashaas
26-03-2009, 00:17

naja als ich von dem vermeintlichen sequencer gesprochen habe meinte ich natürlich software
poste doch mal bitte dein ganzes equipment inkl pc oder laptop und software.
das macht das ganze einfacher.

bevor ich hier x mal ins blaue rate


kundenbetreuer
Registrierter Benutzer
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 

26-03-2009, 13:33

ok, sorry. Mein Fehler.

Es geht einfach darum, dass ich meine modifizierten drumcomputer (tr-505,tr-626, rx21) über nen (noch nicht vorhandenen) hardware-sequenzer programmieren und gleichzeitig laufen lassen möchte. Mit nem Pc, Mac etc. und Software will ich gar nix machen.
Ich hatte da so an Yamaha Qy700, Kawai Q80 oder auch Roland Mc303 gedacht.
Das Problem ist ja einfach, dass die generell nur über 1oder maximal 2 (QY700) Midi-outputs verfügen.

Nun is mir nich ganz klar ob es möglich is, trotz 1 bzw. 2 midi-outs mehrere geräte gleichzeitig an zu steuern.
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 26
kundenbetreuer ist offline
Landschall
AAAWWW YYYYEEEEAAAAAA
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Landschall
26-03-2009, 13:49


Zitat von kundenbetreuer:
ok, sorry. Mein Fehler.

Es geht einfach darum, dass ich meine modifizierten drumcomputer (tr-505,tr-626, rx21) über nen (noch nicht vorhandenen) hardware-sequenzer programmieren und gleichzeitig laufen lassen möchte. Mit nem Pc, Mac etc. und Software will ich gar nix machen.
Ich hatte da so an Yamaha Qy700, Kawai Q80 oder auch Roland Mc303 gedacht.
Das Problem ist ja einfach, dass die generell nur über 1oder maximal 2 (QY700) Midi-outputs verfügen.

Nun is mir nich ganz klar ob es möglich is, trotz 1 bzw. 2 midi-outs mehrere geräte gleichzeitig an zu steuern.

ja ist es!

kauf dir ne thrubox und dann passt das!

habe ich auch eine, kostet 40 steine.

wichtig wäre darauf zu achten das dein sequencer/groovebox mit sequencer funktion auch genügend tracks hat mit denen du andere geräte ansteuern kannst.

so wie ich das von CHEw-Z- schlagmichtot mitbekommen habe kann man bei einer 303 ENTWEDER einen track für internes sequencing benutzen ODER einen track fürs externe.

bei der monomachine habe 6 tracks für internes sequencing UND 6 separate tracks fürs externe gear!

macht also unterm strich 12 geräte die von der mono gesequenced werden

zeichnerisch dargestellt sieht das bei mir dann so aus!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	midi.JPG
Hits:	60
Größe:	28,0 KB
ID:	6106  
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 11.184
Landschall ist offline
kundenbetreuer
Registrierter Benutzer
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 

26-03-2009, 14:05

Alles klar!
Danke für die fixe Antwort.

Dann werd ich mal recherchieren welcher sequenzer genügend externe spuren hat.
Vorschläge nehm ich natürlich gerne an. Aber billig, nä!
 
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 26
kundenbetreuer ist offline
Landschall
AAAWWW YYYYEEEEAAAAAA
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Landschall
26-03-2009, 14:07


Zitat von kundenbetreuer:
Alles klar!
Danke für die fixe Antwort.

Dann werd ich mal recherchieren welcher sequenzer genügend externe spuren hat.
Vorschläge nehm ich natürlich gerne an. Aber billig, nä!

kauf dir einmal was gutes.

und soooooooooooooooo teuer is ne monomachine auch nicht.

als normalverdiener hat man sowas in ein paar monaten erspart!
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 11.184
Landschall ist offline
Landschall
AAAWWW YYYYEEEEAAAAAA
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Landschall
26-03-2009, 14:08



 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 11.184
Landschall ist offline
monosoma
Fotzenhobel
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von monosoma
26-03-2009, 17:28

hab die rs-7000. vom sequenzer her find ich die richtig schmucke. sampeln kannste auch und hast 2 midi-outs
drumsounds sind auch drauf. die synthabteilung ist n nettes beiwerk... bis man sie mal durch filter und effekte jagt.. da gehen se gut ab.
effekte find ich echt klasse. und der sequenzer hat 16- instrumente. das nette an ihm ist das du die sequenzen total durchwurschteln kannst^^ das gleiche kannst du auch mit aufgenommen samples machen. ist schon klasse.
pc nutz ich nur zur aufnahme. die rs steuert alle geräte.
hab sie seit erscheinen. da wackelt nix, regler/taster sind wie am ersten tag.8-9jahre...ka mehr^^
bekommste so für 500,- http://www.amazona.de/index.php?arti...file=2&page=26

die mono ist natürlich auch klasse wie alle sagen.. hab leider keine. naja komm aus mit meiner rs
 
Registriert seit: Dec 2006
Beiträge: 941

Geändert von monosoma (26-03-2009 um 17:35 Uhr).
monosoma ist offline
CHEW-Z ONE
Registrierter Benutzer
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von CHEW-Z ONE
27-03-2009, 09:05


Zitat von LandSchall:
ja ist es!
kauf dir ne thrubox und dann passt das!
habe ich auch eine, kostet 40 steine.
wichtig wäre darauf zu achten das dein sequencer/groovebox mit sequencer funktion auch genügend tracks hat mit denen du andere geräte ansteuern kannst.
so wie ich das von CHEw-Z- schlagmichtot mitbekommen habe kann man bei einer 303 ENTWEDER einen track für internes sequencing benutzen ODER einen track fürs externe.
bei der monomachine habe 6 tracks für internes sequencing UND 6 separate tracks fürs externe gear!
macht also unterm strich 12 geräte die von der mono gesequenced werden
zeichnerisch dargestellt sieht das bei mir dann so aus!

Wenn du von der MC303 nur ein "Synch"-Signal brauchst geht das schon, aber wenn die einzelnen Drumcomputer etc. damit in der 303 sequenzen willst, bist Du damit zu sehr limitiert.
Eine Thrubox ist auf keinen Fall verkehrt...

@Landschall: Werde meine inetwa so zusammenschliessen wie Du es in diesem Thread hier auf dem Bild gezeichnet hast. Oder es fällt mir doch noch eine bessere Variante ein.


Wo ist bloss mein Perky-Pat-Layout?
 
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 71
CHEW-Z ONE ist offline
Landschall
AAAWWW YYYYEEEEAAAAAA
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Landschall
27-03-2009, 09:15

das ist schon die beste möglichkeit




Zitat von CHEW-Z ONE:
Wenn du von der MC303 nur ein "Synch"-Signal brauchst geht das schon, aber wenn die einzelnen Drumcomputer etc. damit in der 303 sequenzen willst, bist Du damit zu sehr limitiert.
Eine Thrubox ist auf keinen Fall verkehrt...

@Landschall: Werde meine inetwa so zusammenschliessen wie Du es in diesem Thread hier auf dem Bild gezeichnet hast. Oder es fällt mir doch noch eine bessere Variante ein.

 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 11.184
Landschall ist offline
Moogulator
Telechinesin™
AW: sequenzer: gleichzeitiges steuern von mehreren externen geräten?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Moogulator
27-03-2009, 22:02


Zitat von kundenbetreuer:
habe hier so einige modifizierte drumcomputer rumliegen, die ich furchtbar gerne über einen sequenzer gleichzeitig ansteuern würde.
Wenn ich sie einfach über midi synchronisiere gibt es immer wieder timing-probleme. Außerdem nervt es mich mit mehreren geräten zu programmieren.
Lässt sich das über einfache sequenzer oder grooveboxen, wie z.b. der roland mc-303, verwirklichen oder stößt da auch allmighty midi an seine grenzen?

grüße!

1) Thru Box benutzen
2) MIDI Interface als Thru Box so nutzen, dass die alle halbwegs "in Time" ihre Signale bekommen
3) MIDI kann mehr als man denkt
4) Schon mal an ein Mungo Sync gedacht? Das Ding ist für sowas ganz gut geeignet.
5) Das geht,
6) Reihenfolge spielt auch eine Rolle!

7) Einige Maschinen haben einen sgnt. Soft-Thru, also die OUT Buchse wird THRU, zB beim DX200 und AN200 ist das so.


Ja! und mehr
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Freeware Sequenzer habenwill Software 4 17-03-2009 18:16
Sound wird abgeschnitten, wenn der Sequenzer läuft. Gore Software 2 13-11-2008 19:57
korg padkontrol als midi sequenzer Landschall Hardware 4 08-09-2008 12:59
Sequenzer... Nur welcher? VollB00n Hardware 3 03-08-2008 21:06


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz