Hallo! Du zuckersuesses Luder du! (Dosenfleisch Level: 2)   Zur Zeit sind 13 Besucher und 1 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: Beatmacher [Tipps u.a. gefragt]
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > Software >

Software Cubase, Logic und Konsorten.

Forum > Musikproduktion > Forum > Software > Native Instruments Kontakt 2
Antworten  |  Themen-Optionen
soundshifter
Registrierter Benutzer
Exclamation Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 
Benutzerbild von soundshifter
28-06-2005, 08:26

Native Instruments Kontakt 2

Die zweite Generation des Sampler-Flagschiffs von Native Instruments präsentiert sich mit neuen Funktionen und einer komplett überarbeiteten Sampler-Engine. Eigentlich bedurfte es keiner Neuauflage – die Version 1 des beliebten Samplers ist trotz der über zweijährigen Marktpräsenz noch topaktuell und vielen anderen Produkten weit überlegen



Bedienoberfläche
Zunächst einmal fällt auf, dass die gesamte Benutzeroberfläche neu gestaltet wurde. Viele Funktionen sind jetzt durch eigene Schaltflächen, DropDown-Menüs und neuerdings auch Tastaturkommandos schneller zu erreichen und beschleunigen somit den Work-Flow. Hinzugekommen ist auch ein mehrfaches Undo/Redo mit einer Undo-History, mit der gezielt einzelne Bearbeitungsschritte rückgängig gemacht werden können. In der Stand-Alone-Anwendung (also nicht VST) ist es jetzt möglich, die Mapping- und Loop-Editoren vom Hauptfenster zu entkoppeln und als separate Fenster zu öffnen. Auch grafisch hat sich einiges getan: durch geschickte Farbwahl ist das gesamte Kontakt-Erscheinungsbild jetzt kontrastreicher. So sind z.B. die Drehregler wesentlich besser zu erkennen als noch in der Vorgängerversion. Zusammenfassend kann man sagen, dass das User-Interface noch einen Tick professioneller herüberkommt, komfortabler zu bedienen ist und somit die Softwareergonomie zum Vorteil der User noch einmal verbessert wurde.

Neue Import-Formate
Kontakt 2 unterstützt nun 25 Library- und 5 Sampleformate. Im Einzelnen sind das GigaStudio, Akai S-1000/S-3000, EXS24, HALion, AIFF, WAV, .S, .SND, Emu EOS/E4B, SoundFont2, REX I & II, ACID, Apple Loops, Roland S-5x, S-7x, Akai MPC, Akai S-5000/S-6000, MachFive, Reason NN-XT, LM4, LM4 MKII, SDII (Mac), Unity, Akai MESA, Pulsar + STS, EMU E3/ESi, Reaktor Map, KOMPAKT, INTAKT, BATTERY 1 & 2, KONTAKT 1. Weitere Formate wie z.B. Ensoniq EPS/ASR, Kurzweil und andere sind geplant. Mit dieser Importvielfalt besitzt man dann theoretisch einen schier unbegrenzten Vorrat an Klängen – vielleicht eines der wichtigsten Kaufargumente für einen Sampler. Kontakt 2 hat hier eindeutig die Nase vorn und durch die semi-modulare Architektur lassen sich die so importierten Programme in allen Parametern anpassen. Der Import funktionierte mit verschiedenen Formaten reibungslos. Einzelne Programme und Samples können einfach mit der Maus in das Kontakt 2-Fenster gezogen werden. Aber auch der Import von einzelnen Partitionen oder kompletten AKAI-CDs klappt nun endlich ohne Probleme.

Multifunktionsbrowser

Naturgemäß muss man mit einem Sampler viel mit Daten auf Festplatte oder optischen Medien hantieren. Daher ist ein gut ausgestatteter Dateibrowser unerlässlich. Diesen hat NI jetzt zum Multifunktionsbrowser umgebaut. Neben reinen Sampledaten und Programmen, können jetzt auch Effekte, Filter, interne und externe Modulatoren sowie Automationsdaten gesucht und gefunden werden. Zusätzlich zu der schon von der Vorgängerversion her bekannten Favoriten-Funktion für Samples und Programme, können jetzt auch häufig genutzte Ordner in den Kategorien Samples, Instrumente, Multi-Instrumente und Bänke definiert werden, um den Zugriff zu beschleunigen. Passend zum Thema Sound-Organisation gibt es jetzt in Kontakt 2 eine Bank-Struktur, in der sich 128 Sampleprogramme komfortabel organisieren und via Program Change-Befehl umstellen lassen. Die Programme werden in einem speziellen Bank-Modul dargestellt und können direkt von hier aus angespielt oder editiert werden.
Interessant ist auch die Database-Funktion. Auf Knopfdruck scannt Kontakt 2 alle lokalen und externen Festplatten sowie Netzwerkverzeichnisse und speichert die so gewonnenen Informationen über Samples und Instrumente in einer eigenen Datenbank. Dort kann man dann laufwerksunabhängig gezielt nach Instrumenten (z.B. Pads) suchen. Die erstmalige Anlage dieser Datenbank dauert etwas länger – praktischerweise gibt aber eine Update-Funktion, die von Zeit zu Zeit aufgerufen werden kann und dann den Inhalt aller Festplatten mit der Database abgleicht. Die Drag&Drop-Funktionalität des Browsers ist einfach genial. Nicht nur Sounds und Instrumente lassen sich mit der Maus in den Sampler ziehen, sondern auch Modulationsquellen und das macht riesig Spaß. Einfach einen beliebigen Midi-Controller aus der Liste auswählen und per Maus auf das gewünschte Modulationsziel, z.B. den Panning-Regler ziehen. Fertig!

Surround
In Kontakt 2 wurde jetzt auch volle Surround-Kompatibilität integriert. Zu diesem Zeck hat man Kontakt 2 gleich 16 getrennte Kanäle spendiert, mit denen sich alle auf dem Markt befindlichen Surroundformate abbilden lassen (2.1 – 16.0). Für die exakte Positionierung eines Sounds gibt es einen komfortablen Surround-Panner und eine flexible Output-Konfiguration, um die einzelnen Klang-Bestandteile im Raum zu positionieren, in der Lautstärke zu mischen und getrennt auf unterschiedlichen Hardwareausgängen auszugeben. Konsequenterweise wurde die Kontakt-Effektabteilung um einige surround-optimierte Effekte ergänzt. Und genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen: Kontakt 2 bietet mit den Effekten Air Absorption, Delay und Doppler die perfekte Ergänzung für einen gut funktionierenden Surroundpanner. Auf Wunsch übernimmt Kontakt 2 nämlich die umfangreichen Klangmanipulationen bei sich im Raum bewegenden Sounds. Wir kennen dieses Phänomen vom Martinshorn eines Einsatzfahrzeuges: nicht nur die Lautstärke sondern auch die Tonhöhe verändert sich (der sogenannte Doppler-Effekt), wenn ein solches Auto an uns vorbeifährt. Der Air Absorper sorgt für eine Dämpfung der hohen Frequenzen in Abhängigkeit von der Entfernung zum Hörer. Selbstverständlich lassen sich alle Effekte bei Bedarf editieren. Auch komplexe Panorama-Fahrten lassen sich dank temposynchroner Effekte und vielfältigen Verschaltungsmöglichkeiten der Modulationsquellen problemlos erstellen.



Effekte und Filter
Neben den vorhandenen, sehr guten Filtermodellen, gibt es jetzt noch das klassisch-analoge Pro-53-Filter aus dem eigenen Hause und 4 Stage Ladder Filter (Moog). In der Effektabteilung gibt es neue Multi-Effekt-Module, die bis zu 8 Effekte in beliebiger Reihenfolge in sich vereinen können. Diese Module schaffen Platz im Kontakt-Rack und verbessern die Übersicht bei der Soundprogrammierung. Die Multi-Effekt-Module können als Insert-, Send oder Gruppen-Insert-Effekte verwendet werden. Die Effektauswahl ist mehr als komplett und die Qualität ist überzeugend. Als absolutes Highlight haben die NI-Programmierer einen Faltungshall nebst der erforderlichen Impulsantworten in Kontakt 2 integriert. Dieser Hall garantiert realistische Hallräume und bietet durch die vorhandenen Impulssamples und die Möglichkeit, eigene Impulsantworten zu importieren, einen nahezu unbegrenzten Vorrat an Hallprogrammen. Auf der beiliegenden Kontakt-Library befinden sich 300 Impulsantworten von verschiedensten Räumen, Hallgeräten, Filtern, Amplifiern und Resonanzkörpern von Instrumenten.

Library-Überblick
• 01 - VSL Kontakt Orchestra
• 02 - KSP Instruments
• 03 - Grand Pianos
• 04 - Electric Pianos
• 05 - Organs and Harpsichord
• 06 - Acoustic Drums
• 07 - Electronic Drums
• 08 - Percussion
• 09 - Guitars
• 10 - Basses
• 11 - Synthesizers
• 12 - Loops
• 13 - Surround
• 14 - Banks
• 15 - Multis

Fazit
Kontakt 2 ist z.Zt. zweifelsohne ein perfekter Sampler, den man sich vorstellen kann. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase kann Kontakt 2 intuitiv bedient werden. Durch die umfangreichen Importfunktionen und der riesigen Library hat man unendlich viele Klänge zur Verfügung. Die Effekt- und Filterabteilung ist vorbildlich bestückt und die Klangqualität ist hervorragend. Der Surroundpanner ist ein echtes Highlight und der integrierte Scriptprozessor bietet noch viel Entwicklungspotential. Bleibt noch die Frage, ob sich für Kontakt 1-User ein Umstieg auf die Version 2 lohnt? Jein, denn wer z.B. kein Surround benötigt, die Script-Sprache nicht nutzen möchte und auf einige Annehmlichkeiten verzichten kann, der sollte seine Kontakt 1-Version ruhigen Gewissens weiternutzen. Und die Mitbewerber? Tascam bietet mit dem Gigastudio 3.0 ein ähnlich komplexes Programm. Kontakt 2 ist jedoch nicht so ressourcenhungrig, stellt mehr Importformate zur Verfügung und bietet durch das modulare Konzept mehr Übersichtlichkeit und eine intuitivere Bedienung. Halion 3 von Steinberg orientiert sich stark an Hardware-Samplern und bietet sich daher eher für Umsteiger an.

Autor: Michael Strauch


gruss


SoundShifter
--------------------------
SOUNDSHIFTER
PodCast / .rss feed
VIRB - web2.0
hpl
technukfreak
AW: Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 

28-06-2005, 16:02

hello

was ich immer noch nicht herrausgefunden hab ist wie ich die ausgangskanäle reduzier. im handbuch find ich nix und es kotzt mich an soviele spuren im cubase zu haben wenn ich sie nicht brauch. weist du da was?
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 287
hpl ist offline
Acidmoon
bye bye baby!
AW: Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 

28-06-2005, 16:58


Zitat von soundshifter:
[b]
Autor: Michael Strauch

Gewöhn dir mal an, einen Direktlink zu Quelle zu setzen, bevor Bernd als Boardbetreiber wegen 1:1-Quotings Ärger bekommt.

Einfach mal hin und wieder IT-News lesen, dann weißt du, wie schnell das gehen kann.

Es mag sein, dass man das in der Musikerszene im Allgemeinen oder bei Amazona im Besonderen lockerer sieht, aber es ist generell unüblich auf einen Verweis zu verzichten, wenn diese Möglichkeit gegeben ist. Das ist nicht zuletzt auch eine Frage der Höflichkeit. Amazona kann die Hit nämlich sicher auch gebrauchen.
 
Beiträge: n/a
soundshifter
Registrierter Benutzer
AW: Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 
Benutzerbild von soundshifter
29-06-2005, 08:41

hi,

ja sir !

gruss


SoundShifter
--------------------------
SOUNDSHIFTER
PodCast / .rss feed
VIRB - web2.0
mell
Registrierter Benutzer
AW: Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 
Benutzerbild von mell
29-06-2005, 10:39

Der gute Wille der dahinter steht ist schon klar. Der Fairness halber ist ein Link aber schon angebracht.


Being happy is like peeing your pants, everyone can see it but only you can feel the warmth
 
Registriert seit: Feb 2003
Beiträge: 703
mell ist offline
XitriX
Elektrosmogjunkie
AW: Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 

15-07-2005, 17:04

hmm. ich bin vor kontakt immer zurückgeschreckt. habs mir schon angeschaut, aber ich bin irgendwie mit der GUI nicht klargekommen. lag wahrscheinlich an der "nichtnotwendigkeit" einen neuen sampler zu benutzen.
ich finde kontakt sehr unübersichtlich, zu kleine knöpfe usw.
auf der anderen seite weiss ich, dass kontakt von sehr vielen leuten erfolgreich genutzt wird.
vielleicht werd ichs mir in zukunft doch mal genauer anschauen. die filter sollen ja sehr sehr gut sein.
nojo, mal schauen


andt
Registrierter Benutzer
AW: Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 

19-11-2005, 20:02

hi

ich hab ein problem mit Kontakt2, Cubase2 und meinem MIDI keyboard, und zwar funzt das keyboard wenn ich kontakt als standalone öffne, aber nicht wenn ich konatkt in cubase öffne. alle anderen vstis funzen in cubase. kann mir wer helfen?

danke.
 
Registriert seit: Nov 2005
Beiträge: 1
andt ist offline
micromania
Registrierter Benutzer
AW: Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 

20-11-2005, 10:10

Übrigens gibts für Kontakt 2 eine Englische Tutorial Dvd die auch bald auf deutsch erscheinen wird.

Wer also keine lust hat, sich durch ein 180 seiten starkes Handbuch zu schlagen, dürfte die Dvd eine echte Alternative darstellen.

Auch wenn dabei wieder kräftig in die Tasche gegriffen wird.

http://www.nativeinstruments.de/inde...=kontaktdvd_de
Dark Star
Häää?!
AW: Native Instruments Kontakt 2
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Dark Star
20-11-2005, 13:40


Zitat von XitriX:
hmm. ich bin vor kontakt immer zurückgeschreckt. aber ich bin irgendwie mit der GUI nicht klargekommen.
ich finde kontakt sehr unübersichtlich, zu kleine knöpfe usw.


Da muss ich Dir allerdings recht geben


E L E C T R O S M O K E R
 
Registriert seit: Dec 2003
Beiträge: 1.882
Dark Star ist offline
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Native Instruments KONTAKT vs. INTAKT diachronic Software 6 29-04-2005 13:16
News von Native Instruments 06/2004 soundshifter Software 0 16-06-2004 16:53
grober fahrplan NATIVE INSTRUMENTS.. Moogulator Software 8 05-06-2003 13:55
@wissing: Native Instruments E-Trancer The Scene 1 09-05-2003 09:27
Native Instruments bei Electronic Attack WISSING News und Updates 7 24-04-2003 20:15


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz