Hallo! Du zuckersuesses Luder du! (Dosenfleisch Level: 24)   Zur Zeit sind 12 Besucher und 1 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: verstaerker "Dig Up!" [Industrial]
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > Tutorials >

Tutorials Du hast eine Anleitung? Verteile die Information hier.

Forum > Musikproduktion > Forum > Tutorials > Psytrance Bassläufe, rollend
Antworten  |  Themen-Optionen
Domingo
El Magico
Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Domingo
11-01-2008, 19:43

Nachdem man diese Frage immer und immer wieder (zu Recht) liest, hier mein Rezept:

KICK: Samples verwenden, entweder eigens gemachte (geht sogar im Soundforge) oder aber fremde. Die Genauigkeit is da bei MIDI-Files einfach net gegeben. KEINE Kompression, lass die Kick leben. Außerdem sollte sie Mono sein.

BASSLINE: 1/32 - Noten, k-b-b-b oder k-0-b-b. Der Synthie is grundsätzlich EGAL. Ich persönlich arbeite mit dem Pentagon, hab auch schon mit Vanguard und selbst dem Absynth Bässe geschraubt.

Ankommen tuts auf was andres: Nimm eine relativ niedrige Resonanz und relativ hohe Frequenz im Lowpassfilter. Null Attack, Hohes Decay, genug Sustain, damit der Bass "Fett auf den Knochen hat", und das Release so, dass der Klang weder hackt noch verschwimmt.

Danach (wie übrigens auch bei der Kick, gemeinsam konstruieren is übrigens sehr zu empfehlen) High-Cut um die 1000-2000 hZ, absenken bei 800 hZ und Low-Cut bei ca. 40 hZ. Leicht anheben so bei 250 hZ, für den Charakter.

Dann KOMPRESSION: Ratio 8:1, Release auf Maximum, Attack auf 0, Threshhold auf 0. Bassline laufen lassen. Release langsam runterfahren, bei 50 - 150 ms stoppen, je nach Notenlänge (du hörst es eh).
Threshhold runter, bis es signifikant leiser wird, dann leicht rauf, ungefähr an die Schwelle der Veränderung. Das ganze auf die gewünschte Lautstärke raufdrehn.
Attack bis ungefähr 20 ms rauffahren, je nach Belieben.

Und nun, wenns immer noch nicht so wie bei den Profis klingt: MULTIBANDDISTORTION! Eins der wichtigsten Dinge meiner Meinung nach. Die untersten Frequenzen in Ruhe lassen damit, aber in Mitten und Höhen etwas anzerren: Voila! Jetzt quetscht und knarzt er, verschwimmt nicht und ist definiert. Sollte er das im Mix plötzlich nicht mehr sein, lowcutte einfach die restlichen Instrumente bei 200 - 400 hZ.

Sollte er irgendwie etwas holpern, probier die Bass-MIDI-Noten ein ganz kleines bisschen nach vorn oder hinten zu verschieben, du wirst sehn,des wirkt Wunder! Plötzlich bounct das Ganze doppelt.

Hardcore Bassfreaks schwören zudem darauf, auch für die Basslines schlussendlich Samples zu verwenden, find ich zwar übertrieben, aber hat in Punkto Genauigkeit sicher so seine Vorteile, keine Frage.

Und ein letzter Tip zum Abschluss: nimm den Bass nicht allzu wichtig. Im Endeffekt kommts genauso auf Mitten und Höhen an.

Viel Erfolg
verstaerker
Schmutzfink
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von verstaerker
11-01-2008, 19:58


Zitat von Domingo:
Nachdem man diese Frage immer und immer wieder (zu Recht) liest, hier mein Rezept:

welche Frage?


EA Party XIII -2017 http://doodle.com/poll/yevqs4qhdsu9gkiq

Zitat von Cyberdroid & verstaerker:
wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren

rosa|creutz
tot.
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von rosa|creutz
11-01-2008, 20:29

wie man psytrance-bassläufe ins rollen bringt.
oder wie es kommt, dass psytrance-bassläufe hinfortrollen.
oder wie man es vermeidet, dass man dem bass die falschen rollen verpasst.
oder wie man rollende bässe psytranced.
oder wie man psybässe trancerollt.

kommt halt aufs geschlecht, bzw. die genetik generell an.
ich würd jetzt nicht mit allzu viel phosphor und kalium zu werke gehen.
hauptsache, der stickstoffhaushalt stimmt.


 
Registriert seit: Feb 2007
Beiträge: 1.481
rosa|creutz ist offline
verstaerker
Schmutzfink
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von verstaerker
11-01-2008, 20:32


Zitat von rosa|creutz:
wie man psytrance-bassläufe ins rollen bringt.
oder wie es kommt, dass psytrance-bassläufe hinfortrollen.
oder wie man es vermeidet, dass man dem bass die falschen rollen verpasst.
oder wie man rollende bässe psytranced.
oder wie man psybässe trancerollt.

kommt halt aufs geschlecht, bzw. die genetik generell an.
ich würd jetzt nicht mit allzu viel phosphor und kalium zu werke gehen.
hauptsache, der stickstoffhaushalt stimmt.

was blubberst du denn heut fuer wirres Zeug?


EA Party XIII -2017 http://doodle.com/poll/yevqs4qhdsu9gkiq

Zitat von Cyberdroid & verstaerker:
wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren

rosa|creutz
tot.
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von rosa|creutz
11-01-2008, 20:32

îch finde ja gerade die kicks beim "typical psy" irgendwie strange.
die sind alle immer so plöppern, tief und klingen irgendwie "hohl". kann ich schwer beschreiben.
aber ich probier seit kurzem, extrem dicke, überkomprimierte bassdrums mit dem psygeblubber zu verwursten.

und du meinst bestimmt 16-tel basslines. 32tel wär jetz eher psyhardcore


 
Registriert seit: Feb 2007
Beiträge: 1.481
rosa|creutz ist offline
rosa|creutz
tot.
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von rosa|creutz
11-01-2008, 20:33

weiss nich. heut hab ich n tighten tag. irgendwie ist mein hirn recht psychedelisiert, wie mir scheint. dann sprudelts schonmal bissl bei mir...hehehe...^^


 
Registriert seit: Feb 2007
Beiträge: 1.481
rosa|creutz ist offline
Audiohead
CLONE GENERATION
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Audiohead
11-01-2008, 20:34


Zitat von rosa|creutz:
wie man psytrance-bassläufe ins rollen bringt.
oder wie es kommt, dass psytrance-bassläufe hinfortrollen.
oder wie man es vermeidet, dass man dem bass die falschen rollen verpasst.
oder wie man rollende bässe psytranced.
oder wie man psybässe trancerollt.

kommt halt aufs geschlecht, bzw. die genetik generell an.
ich würd jetzt nicht mit allzu viel phosphor und kalium zu werke gehen.
hauptsache, der stickstoffhaushalt stimmt.

ich mach vorsichtshalber schonmal den messenger aus..
rosa|creutz
tot.
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von rosa|creutz
11-01-2008, 20:36

lol


 
Registriert seit: Feb 2007
Beiträge: 1.481
rosa|creutz ist offline
Audiohead
CLONE GENERATION
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Audiohead
11-01-2008, 20:36

escii
hat den Überblick
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von escii
11-01-2008, 21:32

http://forum.isratrance.com/the-moth...slines-thread/


"Ich wünsche allen Vernetzten eine prima Genesung!"
Gregor
Schmutzspeicher
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Gregor
11-01-2008, 21:54

escii
hat den Überblick
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von escii
11-01-2008, 22:08

dann tob' dich halt woanders aus, Schranzkiddie. :P

In den katholischen Marmeladenbergwerken ist bestimmt noch jede Menge Freiraum.


"Ich wünsche allen Vernetzten eine prima Genesung!"
darsho
love is all you need
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von darsho
11-01-2008, 22:09

Also ich habe diese Frage die man (zu Recht) immer wieder liest, noch nie gelesen.

Aber trotzdem Danke für das Tutorial, werde ich mal ausprobieren.
martyn
Registrierter Verwutzer
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von martyn
12-01-2008, 02:32

Könntest du mal ein Klangbeispiel des Endergebnisses posten?


www.myspace.com/mentris

Denkt an die Elektrolyte!
Domingo
El Magico
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Domingo
12-01-2008, 15:02


Zitat von rosa|creutz:

und du meinst bestimmt 16-tel basslines. 32tel wär jetz eher psyhardcore

Ja, da war ich ungenau: die Abstände natürlich 1/16, aber die MIDI-Notenlänge 1/32.

Außerdem: Wollt ihr mir weismachen, ihr hättet diese Frage nicht unzählige Male in irgendeinem Goa- oder Producerforum gelesen, so nach dem Schema: "wie krieg ich diesen typischen Psybass-Klang hin", oder, noch besser, "mit welchem Synthie krieg ich den typischen Psybass-Klang hin" usw.

..."zu Recht" deswegen, weils ja wirklich eine intressante Frage ist, oder nicht?

Ach, leck Buckl, da will ich mich einmal revanchiern für die vielen hilfreichen Tips aus diesem Forum, und dann sowas

Egal, irgendwem wirds schon helfen...
MKW
Registrierter Benutzer
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von MKW
14-01-2008, 10:05

ich find den beitrag gut und werd ihn mir mal zu gemüte führen und zuhause aus probieren XD auch wenn ich net so a musik machen *hihi*


Körperliche so wie psychische Schäden durch ausgehenes Audio Material sind eigentum von M:K:W
 
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 21
MKW ist offline
darsho
love is all you need
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von darsho
14-01-2008, 11:06


Zitat von Domingo:
Wollt ihr mir weismachen, ihr hättet diese Frage nicht unzählige Male in irgendeinem Goa- oder Producerforum gelesen, so nach dem Schema: "wie krieg ich diesen typischen Psybass-Klang hin", oder, noch besser, "mit welchem Synthie krieg ich den typischen Psybass-Klang hin" usw.

Ich kenne leider gar keine Psytrance Producer Foren. Sag mal paar Links, ist sicher interessant.
Aber ich probier das mit den Bässen sicher mal aus
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 2.796

Geändert von darsho (14-01-2008 um 13:56 Uhr).
darsho ist offline
psychosonic
raver in moll
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von psychosonic
14-01-2008, 13:19

http://forum.isratrance.com/forum-eq...usic-creation/


__________________________________________________ ________
oben your mind, unten your feet ¸.¤ª“˜¨¨
martyn
Registrierter Verwutzer
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von martyn
14-01-2008, 16:11

ja, isratrance ist das größte psytrance-forum, ansonsten gibt es noch http://www.psynews.org/


www.myspace.com/mentris

Denkt an die Elektrolyte!
Catbug
Registrierter Benutzer
AW: Psytrance Bassläufe, rollend
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Catbug
15-01-2008, 11:54

moin, domingo, um mal leicht offtopic zu werden (macht ja sonst keiner in diesem forum ): ich hab mir deine myspace-seite angeschaut und du scheinst ja in musiktheorie ganz fit zu sein. nun meine frage:

welche akkorde verwendet man bei trance/ambient-musik (egal ob dark oder chill), dass es so breit klingt...sicherlich keine dreiklänge, sondern fünf- oder gar siebenklänge? und wie verlaufen die kadenzen, damit es nicht so 08/15 klingt? tonika-dominante-subdominante wäre doch viel zu einfach, oder?
 
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 706
Catbug ist offline
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Psytrance Bassline Shanee The Scene 4 11-04-2007 20:40
Psytrance Bassline Hardware Max2 Hardware 32 01-02-2007 00:29
XitriX - "spectral" - psytrance track XitriX Neue Musik 6 25-07-2004 07:17


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz