Hallo! Du zuckersuesses Luder du! (Dosenfleisch Level: 0)   Zur Zeit sind 18 Besucher und 1 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: house mal echt "dreckig"
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > Hardware >

Hardware Neuen Klangerzeuger am Start? Tips und Tricks.

Forum > Musikproduktion > Forum > Hardware > Behringer Pulte verarsche? VS. verarscht den noob-oxo seine messung? ... Ring frei!
Antworten  |  Themen-Optionen
:oxo:
Wellendepp
Behringer Pulte verarsche? VS. verarscht den noob-oxo seine messung? ... Ring frei!
zitieren  | 
 
Benutzerbild von :oxo:
23-08-2005, 19:46

Hallo,

ich hab mal aus reiner neugier heaus mein minipult Behringer MX602A durchgemessen.....das ergebnis find ich vor allem in der Phase erschreckend......seht selbst:





sagt mal, was soll man davon noch halten?
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 99

Geändert von :oxo: (24-08-2005 um 17:07 Uhr).
:oxo: ist offline
DBE
hardcore, baby
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von DBE
23-08-2005, 20:30

hast du auch mal eine vergleichsmessung von anderen pulten am start?


X X
:oxo:
Wellendepp
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von :oxo:
23-08-2005, 21:14

selber gemachte nun nicht parat als bild..aber das, wasich bisher von nem mackie und konsorten gesehen habe, sieht anders aus..kein böser kammfilter in der phase drin....mal gucken ich leih mir mal n paar beliebte pulte aus und mess die durch
DBE
hardcore, baby
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von DBE
23-08-2005, 22:15



X X
Phelios
darkness
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 

23-08-2005, 23:13

Öööhm dafür hab ich irgendwie zu wenig Plan. Was sagt mir das jetzt?
Ich möchte zu diesem Thema allerdings anmerken, das ich damals zum 200 Mark teureren Phonec "Original" gegriffen habe, das heute im Arsch ist. Es produziert an einigen Eingängen Wackelkontakte, wie man in der Burg bewundern konnte.
KEMIE-TRAUMA
$@#%!!
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von KEMIE-TRAUMA
23-08-2005, 23:16


Zitat von Phelios:
Öööhm dafür hab ich irgendwie zu wenig Plan. Was sagt mir das jetzt?

würd mich jetz auch ma interessieren...bzw...hat jemand was von der yamaha mg-serie ???


:: :: ::

Ken Rockwell never focus, everything moves into his DoF...
:oxo:
Wellendepp
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von :oxo:
23-08-2005, 23:22

also...was sagt einem das jetzt....das heisst, wenn du in das pult was reinschickst, kommt es phasenverschoben wieder raus...leider aber nicht gleichartig über das gesamte nf-frequenzspektrum von 20-20kHz, sondern eben frequenzspezifisch....es erzeugt also phasenschweinereien, die dir im endeffekt den mix durch phasenauslöschungen, ortungs-verschiebungen usw. zerstören können...eigentlich sollte so ein pult, wenn alles auf unity und no-cut, no-boost in den eq's eingestellt ist, halbwegs linear durchleiten...das tut das behringer aber anscheinend überhaupt nicht, im gegenteil, es erzeugt nen fetten kammfilter....phasenverschiebungen schlagartig von 180° bis -180°...das is ne sauerei sondersgleichen...


@phelios.....wenn du magst, reparier ich dir dein ding
KEMIE-TRAUMA
$@#%!!
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von KEMIE-TRAUMA
23-08-2005, 23:25


Zitat von :oxo::
die dir im endeffekt den mix durch phasenauslöschungen, ortungs-verschiebungen usw. zerstören können...

das sagt mir jetz wieder ein wenig mehr


:: :: ::

Ken Rockwell never focus, everything moves into his DoF...
digital
Registrierter Benutzer
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von digital
23-08-2005, 23:25

Hm - ich hab auch nen billischen Behringer seit jahren (1604A). Bin eigentlich sehr zufrieden damit und habe eigentlich nur gute erfahrungen damit gemacht.

Vielleicht liegts ja daran, dass ich von zeit zu zeit auch etwas phasenverschoben bin ;-)
 
Registriert seit: Jul 2003
Beiträge: 235
digital ist offline
tERMoBLUe
sound-sample-jokey
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von tERMoBLUe
24-08-2005, 00:34

naja, darüber hatte ik schon in diversen anderen foren wat erlesen...wahrscheinlich doch eher semi ...cya

tro


Eurocide
Moder Ator
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 

24-08-2005, 05:02


Zitat von :oxo::
.es erzeugt also phasenschweinereien, die dir im endeffekt den mix durch phasenauslöschungen, ortungs-verschiebungen usw. zerstören können...phasenverschiebungen schlagartig von 180° bis -180°...das is ne sauerei sondersgleichen...

Ich schätze, daß Behringer das bewußt in Kauf genommen hat.
Einerseits billige Verarbeitung und andererseits empfinden Laien ein phasenverschobenes Stereosignal als beeindruckend "breit" (=Verkaufsargument).
Vielleicht sollte das Behringer-Team weniger kiffen?
digital
Registrierter Benutzer
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von digital
24-08-2005, 07:12

Die verarbeitung find ich eigentlich ganz ok - Verkaufsargument war, bei mir zumindest, definitiv der preis.
 
Registriert seit: Jul 2003
Beiträge: 235
digital ist offline
Fetz
bye bye baby!
AW: Wer Mißt mißt mist.
zitieren  | 
 

24-08-2005, 08:07

Das ist der Phasengang einer (hier vermutlich digitalen) Verzögerung. Die Verzögerung aus dem Diagramm entspricht etwa einem Schall-durch-Luft-Laufweg von 8cm. D.h. wenn ihr euch 8 cm in einem Schallfeld bewegt habt ihr derartige 'Phasenschweinereinen'.

Noch mal zu Klarstellung: dieser Phasengang kommt definitiv nicht aus einem analogen Mischpult.

Offensichtlich wurde hier bei der Messung die Latenz der digitalen Meßkette nicht korrekt abgeglichen.
 
Beiträge: n/a
Jörg
Registrierter Benutzer
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 

24-08-2005, 09:53

Oha!

Naja, ich hab ja so´n billiges Behringer-Pult bei meiner Freundin gelagert, damit ich da auch immer schön Krach machen kann. Rauscht etwas mehr als andere, und die EQs klingen irgendwie für´n Arsch, aber hey - dafür kost dat auch nix!
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 866
Jörg ist offline
dedalus
audiostunts
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von dedalus
24-08-2005, 11:12

also ich finde auch, bei den Preisen kann man nicht meckern. Ich habe seit Jahren ein 1604A im Einsatz und ich habe nichts daran auszusetzen.
Hat jemand eigentlich Erfahrung mit dem Digitalpult von Behringer DDX3216? Gibt es bei Thomann für 629,- öcken. Am Anfang habe ich ziemlich positive Resonanz darüber gelesen oder hat sich das inzwischen gelegt?


:oxo:
Wellendepp
AW: Wer Mißt mißt mist.
zitieren  | 
 
Benutzerbild von :oxo:
24-08-2005, 12:30


Zitat von Fetz:
Dieser Phasengang kommt definitiv nicht aus einem analogen Mischpult.

Offensichtlich wurde hier bei der Messung die Latenz der digitalen Meßkette nicht korrekt abgeglichen.



das dachte ich selber zuerst auch, deswegen hab ich den latenzausgleich neu kalibriert. danach zeigte sich jedoch das gleiche bild.....hängt man das pult nicht dazwischen, sondern verschaltet die karte in loop-back, ist der kammfilter auch nicht zu beobachten.

naja mal gucken, ich bin gespannt was dabei rauskommt wenn ich mal n paar pulte durchmess
 
Registriert seit: Aug 2005
Beiträge: 99

Geändert von :oxo: (24-08-2005 um 12:35 Uhr).
:oxo: ist offline
DBE
hardcore, baby
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von DBE
24-08-2005, 12:56

[bash] solange du keine echten analogsignale durchschleifen musst, ist doch alles ok ;o), zb. bei behringer controlern [/bash]



aber mal im ernst, ich halte nicht viel von dem in manchen anderen foren üblichen "behringer ist scheisse-gerede" (damit meine ich nicht diesen thread) denn eins muss man ganz klar beachten: die relation. wer sich ein auto für NP 10.000 € kauft, kann nicht damit rechnen, dass es genauso schnell und stabil und bequem ist, wie ein 50.000 € NP Wagen.

Behringer ist einfach ein verdammt günstiger anbieter für zb. leute, die noch keine großen investitionen aufbringen können/wollen (zb. weil sie das ganze nicht allzu professionell betrachten, oder grad anfangen, oder keine kohle haben.. etc)

und ganz ehrlich: lieber ein mittelschlechtes live-pult zum rumspielen, als eine schlechte studioabhöre beim produzieren. es gibt immer stellen, an denen man auch ruhigen gewissens sparen kann.

also - schaun mer uns doch mal demnächst die andern pulte an, bin echt gespannt!


Zitat von dedalus:
also ich finde auch, bei den Preisen kann man nicht meckern. Ich habe seit Jahren ein 1604A im Einsatz und ich habe nichts daran auszusetzen.
Hat jemand eigentlich Erfahrung mit dem Digitalpult von Behringer DDX3216? Gibt es bei Thomann für 629,- öcken. Am Anfang habe ich ziemlich positive Resonanz darüber gelesen oder hat sich das inzwischen gelegt?



X X
:oxo:
Wellendepp
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von :oxo:
24-08-2005, 13:02

ich habe nie erwähnt dass ich behringer scheisse finde....hab ja selber zeugs von denen im gegenteil, man bekommt schon was fürs geld..nur meine messung hatte mich dann doch etwas geschockt...und nun bin ich doch irgendwie neugierig geworden und versuche in nächster zeit mal klare fakten aufzustellen, was nun die behringer-kisten von doppelt oder dreifach so teuren teilen unterscheidet...weil einfach ein "is scheisse weil billig undmeine ohren sind eh besser und hören den unterschied"-gerede wie in vielen anderen foren bringts ja nun doch nicht...das ist dann eher eine selbstbeweihräuscherung wie geil man sich doch findet...
DBE
hardcore, baby
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 
Benutzerbild von DBE
24-08-2005, 13:07



wir haben hier im studio zb. einen behringer kopfhörer vorverstärker und-verteiler - da kann man dann bis zu 8 kopfhörer anschließen. das ding hat zwar einmal gebrannt, aber bis dahin hats gute dienste geleistet und weil wir einen schaltplan (gar nicht so leicht) aufgetrieben haben, konnte man soggar das billige behringer teil reparieren ;o)

für solche einsätze rockt behringer echt das preis-leistungs-verhältnis...


X X
Fetz
bye bye baby!
AW: Behringer Pulte verarsche?
zitieren  | 
 

24-08-2005, 13:46


Zitat von :oxo::
.nur meine messung hatte mich dann doch etwas geschockt...

Wie gesagt: das, was du da gemessen hast ist IMHO mit normaler Analogtechnik extrem unwahrscheinlich, mit Digitaltechnik und ca 1ms Verzögerung dagegen erwartetes Resultat.

Du solltest deine Messung unbedingt mit einem anderen System (am sichersten analog!) verifizieren. Wenn wer ein vergleichbares Behringer in Hannover hat können wir das auch gerne bei mir ausmessen.

Schockierend finde ich nur die Gläubigkeit in vermeintliche Meßergebnisse. (Und die völlige Fehlinterpretation des Ergebnisses: eine Verzögerung um 1ms ist nicht zu hören, es sei denn man mischt das Signal mit dem Eingangssignal, (erst) dann ergibt sich ein Kammfilter.)
 
Beiträge: n/a
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BEHRINGER B-CONTROL FADER BCF2000 soundshifter Hardware 46 02-03-2005 17:59
vielleicht kauf ich ja doch mal was von behringer... j-son Hardware 4 30-01-2004 10:30
neuer controller von behringer xxltraxx The Scene 7 25-01-2004 18:12


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz