Hallo! Du zuckersuesses Luder du! (Dosenfleisch Level: 24)   Zur Zeit sind 13 Besucher und 1 angemeldete Benutzer online. MarkMonitor liest gerade: T06 von UpDub Sesion 3
Ansicht
Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Antwort

Zurück   Electronic Attack - Forum für elektronische Musikproduktion Forum > Musikproduktion > Forum > Fragen & Antworten >

Fragen & Antworten Postet Eure Frage hier rein, wir nehmen uns Eurer Problemen an.

Forum > Musikproduktion > Forum > Fragen & Antworten > Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
Antworten  |  Themen-Optionen
Privio
Registrierter Benutzer
Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 

07-07-2011, 20:19

Hallo,

Versuche grad den Start in die eigene Musikproduktion.
Ist aber gar nicht einfach.
Ich erzähle einfach mal den Status.
Wenn man die Hardware berachtet, ist alles Notwendige vorhanden.
Ich habe eine Audiobox, ein Midi Keyboard, ein Studiomicrophon mit Ständer,
Kopfhörer und einen Laptop.
Software habe ich als Paket zusätzlich Studio One Artist bekommen,
welches mir eigentlich sehr gut gefällt außer die Einschrenkungen.
Gekauft habe ich mir auch Ueberschall Reggae Fundamentals,
Die elastik Datei lässt sich in Studio one leider nicht importieren.
Und geöffnet mit einem Player läuft es nicht.
Mir ist es auch ein Rätzel wo ich Loops und Sampler herbekommen soll.
Würde da gerne so 5-10 GB davon haben, damit ich auch die Musik so gestallten kann wie ich will.
Was mir auch ganz wichtig ist, ist ein Programm mit der man die Stimme live verstellen kann.
Hab die Audiobox nun schon eine Woche und hab schon einiges in Griff bekommen von Latenzproblemen bis
zu stummes Microphon.
Eigene Songs hab ich auch schon gemacht sind so zwischen 10-30 Sek lang, Musikialisch sehr dürftig,
weil eben die waw dateien fehlen und ich natrülich noch garnicht mit den Effekten um gehen kann.
Um ehrlich zu sein klingt es so schlecht, dass es schon ein meiner Motivation nagt.
Kann mir jemand verraten wie ich mir das ganze Software wissen an eigenen kann ?
Die Basics sind vorhanden tortzdem bräuchte ich ein weg, der von Anfang an anfängt.

Also hallo an alle die hier so im Forum sind. Schreibt bitte nur wenn ihr Ahnung habt.
Ist nicht böse gemeint.

So viele Grüße aus einem kleinen Studio aus utown.
Greatz Privio
 
Registriert seit: Jul 2011
Beiträge: 1
Privio ist offline
ENV(itre)
Schmodder Rater
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von ENV(itre)
07-07-2011, 23:08

WAW dateien wie fehlen?

meinst du WAV?

Das sind audiodateien quasi loops
mp3 ist auch eine Audiodatei nur komprimiert

WAV Sieht quasi so aus

Die wav ist in einem Audioeditor geöffnet sowatt brauchst du auch (gibt es sicherlich auch als freeware)
Loops kannst du dir da selbst basteln und irgendwo rausschneiden (hab ich ganz am anfang auch gemacht)



ne ganz im ernst zu anfang brauchst du ein musikproggi was ganz ganz ganz einfach gestrickt ist
hm.... nehmen wir Mal Musicmaker aus dem jahre 2000 ne ohne scherz
du kriegst da schon ein gutes gefühl wie man einen track arrangiert

wenn du meinst das du nicht mehr weiterkommst weil das prog zu wenig möglichkeiten bietet dann kanst du upgraden auf ableton oder reaper o.ä.

by the way loops und samples kriegst du massenweis für umme
dafür gibt es ja onkel google

stichwort free loops oder free samples oder free wav samples

kriegst das sicherlich schon hin


www.envitre.net
www.envizagae.de
www.majewski-photography.de


__________________________________________________ _________________
Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer der wusste das nicht und hat es gemacht
(Prof. Hilbert Meyer)
verstaerker
Schmutzfink
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von verstaerker
07-07-2011, 23:31

hey Miro, kannst du nicht lesen:


Zitat von Privio:
Schreibt bitte nur wenn ihr Ahnung habt.



EA Party XIII -2017 http://doodle.com/poll/yevqs4qhdsu9gkiq

Zitat von Cyberdroid & verstaerker:
wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren

ENV(itre)
Schmodder Rater
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von ENV(itre)
07-07-2011, 23:38


Zitat von verstaerker:
hey Miro, kannst du nicht lesen:






A aaaso

ich habe ja keine ahnung

dann vergiss alles was ich geschrieben habe


www.envitre.net
www.envizagae.de
www.majewski-photography.de


__________________________________________________ _________________
Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer der wusste das nicht und hat es gemacht
(Prof. Hilbert Meyer)
verstaerker
Schmutzfink
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von verstaerker
07-07-2011, 23:41

sorry ich hab auch keine Ahnung, aber shreibe trotzdem was. Is doch ok oder?
ich hab damals mit FLStudio (damals noch Fruity Loops) n guten Einstieg gefunden - das ist alles dabei was man braucht (Samples, Effekte, Synths)
und es geht fast alles beinahe spielerisch, aber trotzdem kann man mit dem Teil wirklich in die Tiefe gehen

Programme wie Ableton Live, Logic oder Cubase würd ich zum Einstieg nicht empfehlen - die setzen schon ein gewisses Grundwissen vorraus

aber wenn man nichts vernünftiges hinbekommt, liegt das eher weniger an den tools, als an mangelndem Können

und ganz ehrlich - ich glaube nicht das jeder Musik machen kann - auch wenn die Industrie einem das weissmachen will

wir können dich hier nicht an die Hand nehmen und dir alles erklären - aber Tips & Tricks hamwer hier schon auf Lager oder wenn du irgendwelche bestimmten Vorgehensweisen diskutieren willst, gibts genug fundierte Meinungen

P.S. wegen Sounds, sperr mal die Äuglein auf und ie wirst hier im Forum Unmengen an Quellen für alle möglichen Sounds finden


EA Party XIII -2017 http://doodle.com/poll/yevqs4qhdsu9gkiq

Zitat von Cyberdroid & verstaerker:
wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren

trense
Registrierter Benutzer
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von trense
08-07-2011, 01:33

als sequenzersoftware hast du also dieses studio one. hab mal kurz in der anleitung gelesen, das scheint doch für den anfang ganz gut. es gibt instrumente, effekte und sampleloops. die samples kannst du auch ohne sampler in eine spur ziehen und beliebig oft kopieren (klötzchen schieben). wenn du einen sampler suchst, dann such doch mal unter "free audiosampler" . die entsprechende datei packst du in deinen vst-ordner, den du dann wie andere geräte ( zbsp synthesizer) laden kannst.
als erstes solltest du auf jeden fall die anleitung von studio one lesen und alle begriffe googeln, bis du sie verstehst.
studio one benutzt hier wohl keiner, aber prinzipiel funktioniert jede sequenzersoftware ähnlich, so das grundlegende fragen schon beantwortet werden können. wie du das mit studio one dann umsetzen musst, steht in deiner anleitung.
 
Registriert seit: Jan 2008
Beiträge: 727
trense ist offline
escii
hat den Überblick
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von escii
08-07-2011, 09:02

Und wenn Du schon dmit Studio 1 rummachst, kannst e auch mal schrieben ob das mit dme Midi Mapping wirklich per drag und drop funktioniert. Ist ja nett, wenn die Sequenzersoft gleich die Keysplits der Plug-ins beim einladen erkennt und das bei den Midimaps berücksichtigt.
Ansonsten gilt: Probieren, probieren,probieren...im schlimmsten Fall haste ne volle Festplatte.


"Ich wünsche allen Vernetzten eine prima Genesung!"
Landschall
AAAWWW YYYYEEEEAAAAAA
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Landschall
08-07-2011, 10:29

wie schon mehrfach gesagt wurde: fang einfach mal.

wenn du dann an der arbeit bist und merkst "hm, wie lege ich jetzt einen effekt auf kanal X?" / was bedeutet dieser parameter eigentlich? (als beispiel) hast du einen konkreten ansatzpunkt und kannst das handbuch aufschlagen und nachsehen.

so kommst du schonmal stück für stück an die fragen heran und lernst nebenbei. mag für den anfang etwas banal klingen, aber so arbeitest du dich von der oberfläche immer tiefer voran.
 
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 11.184
Landschall ist offline
psychosonic
raver in moll
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von psychosonic
08-07-2011, 16:00


Zitat von escii:
Und wenn Du schon dmit Studio 1 rummachst, kannst e auch mal schrieben ob das mit dme Midi Mapping wirklich per drag und drop funktioniert. Ist ja nett, wenn die Sequenzersoft gleich die Keysplits der Plug-ins beim einladen erkennt und das bei den Midimaps berücksichtigt.

hehe, drecksack. mach ihn nur fertig.*g*


__________________________________________________ ________
oben your mind, unten your feet ¸.¤ª“˜¨¨
intelectronIch
Registrierter Benutzer
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von intelectronIch
12-03-2013, 18:48

na und wie weit bist du gekommen?
Für professionelle Studioaufnahmen ist Pro-Tools der Standard in den meissten Studios. Ansonsten können Cubase. Logic (Mac only), Nuendo eigentlich genauso viel. Für elektronische Musik, Dj-ing und Live Produktionen ist Ableton Live am besten geeignet. Es ist aber anders aufgebaut als die meissten anderen programme...
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 25
intelectronIch ist offline
intelectronIch
Registrierter Benutzer
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von intelectronIch
12-03-2013, 18:51

für alle im vorigen Post genannten Audio Platforms gibt es massive Plugin, sampler und was weis ich was packs, bündel usw
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 25
intelectronIch ist offline
Starkstrom
Azubi - ein Leben lang
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Starkstrom
12-03-2013, 19:01


Also wenn ich heute anfangen würde Musik zu machen, würde ich mir Hardware kaufen...
Ich glaub es gab noch nie so eine Bandbreite an günstigen Synths...
...und bis Du für deine Software alle Controller zusammen hast, bist Du preislich sicher im Bereich von mindestens 2 Synths...
Ausserdem
Wenn man musizieren will, kauft man sich ein Instrument!

Aber da ich
1. keine Ahnung von dem ganzen Scheiss hab
und
2. eh son verkappter Hardwarespinner bin (Ich hab sogar ne analoge Orgel im Wohnzimmer stehen )

missachtest Du am Besten meine Äusserungen...


Der Umfang dessen was man als Musik bezeichnet ist sehr individuell und wird lediglich von den eigenen Empfindungen und dem musikalischen Horizont begrenzt

Ein Leben ohne Musik ist reine Zeitverschwendung!
 
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 7.643
Starkstrom ist offline
ztughvdghj
bye bye baby!
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 

12-03-2013, 19:03

Der Thread is 2 Jahre alt, ihr Ölgötzen.

Man man man
 
Beiträge: n/a
Starkstrom
Azubi - ein Leben lang
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Starkstrom
12-03-2013, 19:06


Zitat von Salz:
Der Thread is 2 Jahre alt, ihr Ölgötzen.

Man man man

Ja und - der Neuling da oben hat ihn wieder ins Leben gerufen...

Der könnte sich ja auch mal vorstellen....

Ey Neuer - Such mal nach dem Newbies-Threat und stell Dich da mal vor... ansonsten könnte es hier ungemütlich werden...
....zumindest sagt das die Erfahrung....


Der Umfang dessen was man als Musik bezeichnet ist sehr individuell und wird lediglich von den eigenen Empfindungen und dem musikalischen Horizont begrenzt

Ein Leben ohne Musik ist reine Zeitverschwendung!
 
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 7.643
Starkstrom ist offline
Music Is The Answer
Nachteule
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Music Is The Answer
12-03-2013, 19:09

genau sonst wirste ausgepeitscht und anschliessend gesteinigt


Was? Der Sinn des Lebens??? Hab ich nicht verstanden, meine Musik war zu laut!!!
 
Registriert seit: Sep 2012
Beiträge: 1.784
Music Is The Answer ist offline
intelectronIch
Registrierter Benutzer
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von intelectronIch
13-03-2013, 16:10

ok ich stelle mich dann mal vor bevor ich zum Märtyrer werde
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 25
intelectronIch ist offline
Starkstrom
Azubi - ein Leben lang
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Starkstrom
13-03-2013, 17:34

So ists fein!


Der Umfang dessen was man als Musik bezeichnet ist sehr individuell und wird lediglich von den eigenen Empfindungen und dem musikalischen Horizont begrenzt

Ein Leben ohne Musik ist reine Zeitverschwendung!
 
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 7.643
Starkstrom ist offline
ztughvdghj
bye bye baby!
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 

13-03-2013, 17:36

Das macht den Thread aber nicht jünger, ihr Leichenfledderer! Ich möchte, dass ihr euch jetzt alle an die Wand stellt!
 
Beiträge: n/a
Starkstrom
Azubi - ein Leben lang
AW: Einstieg in die Produktion von Musik erleichtern
zitieren  | 
 
Benutzerbild von Starkstrom
13-03-2013, 17:45


Zitat von Salz:
Das macht den Thread aber nicht jünger, ihr Leichenfledderer! Ich möchte, dass ihr euch jetzt alle an die Wand stellt!

...geh Du schonmal vor...


Der Umfang dessen was man als Musik bezeichnet ist sehr individuell und wird lediglich von den eigenen Empfindungen und dem musikalischen Horizont begrenzt

Ein Leben ohne Musik ist reine Zeitverschwendung!
 
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 7.643
Starkstrom ist offline
Antworten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie entsteht Neues bei der Produktion elektr. Tanzmusik? Fresh_Meat The Scene 10 29-05-2011 22:42
20.4.11 Köln, Film - Geschichte der Elektronischen Musik darsho Partys, Events & Live Dates 1 10-04-2011 23:11
Hardware zum Einstieg? Sonic Vibration Fragen & Antworten 17 11-01-2010 12:20
Wie entsteht Neues bei der Produktion elektronischer Tanzmusik? Fresh_Meat Computer und Technik 2 16-12-2009 19:06
Wiedereinstieg Produktion Blob The Scene 21 14-09-2008 13:22


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2002 - 2017 redefining media
Background-Graphics by Nik Ainley, ShinyBinary
Impressum | Datenschutz